Rückruf bei Aldi: Salmonellen-Gefahr! Discounter ruft DIESE Wurst zurück

Aldi Süd ist von einem Wurst-Rückruf betroffen. (Symbolfoto)
Aldi Süd ist von einem Wurst-Rückruf betroffen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Jan Huebner

Vorsicht vor DIESER Wurst!

Bei Aldi Süd ist ein Fleischprodukt zurückgerufen worden. Der Grund: Es besteht der Verdacht auf eine Verunreinigung durch Salmonellen. Betroffen ist der Artikel „Salame Felino g.g.A. 100g“ von der Firma Herm. Schepers & Comp.

Rückruf bei Aldi: Salmonellen-Gefahr!

Die Wurst wurde in Filialen von Aldi in NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland vertrieben. Kunden, die das betroffene Produkt gekauft haben, sollen den Rückruf beachten und die Wurst nicht essen.

---------------------------------

Die betroffene Wurst:

  • Artikel: Salame Felino g.g.A.
  • Gewicht: 100g
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 28.08.2020 sowie 04.09.2020 (siehe Aufdruck auf der Verpackungsrückseite)

---------------------------------

Aldi Süd erstattet den Kunden den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons. Andere Produkte des Herstellers sind nicht von einem Rückruf betroffen.

---------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Essen: Paar geht im Stadtgarten mit Hunden Gassi – plötzlich artet die Situation aus ++

++ Corona: Mallorca-Urlauber aufgepasst! Insel geht drastischen Schritt ++ Zahl der Infektionen in NRW steigt! ++

++ dm in Münster: Kunde wütet gegen Mitarbeiter – „Mir zu dumm“ ++

---------------------------------

Wenn man Lebensmittel mit Salmonellen-Bakterien essen sollte, kann das Unwohlsein, Durchfall, Fieber und auch Erbrechen auslösen. Verbraucher sollten dann einen Arzt aufsuchen und auf den entsprechenden Verdacht hinweisen.

 
 

EURE FAVORITEN