Rheinland-Pfalz: Massenschlägerei in Freizeitpark! Familienstreit eskaliert – dahinter steckt dieser bizarre Grund

In einem Freizeitpark in Rheinland-Pfalz eskaliert ein Familienstreit. (Symbolbild)
In einem Freizeitpark in Rheinland-Pfalz eskaliert ein Familienstreit. (Symbolbild)
Foto: imago images

Heftige Szenen in einem Freizeitpark in Rheinland-Pfalz! Ein Familienstreit artete komplett aus.

Im „Holidaypark“ in Haßloch (Rheinland-Pfalz) sind insgesamt 21 Personen aus zwei Familien in einen heftigen Streit geraten. Nach dem verbalen Schlagabtausch flogen dann tatsächlich noch die Fäuste – dann wurde es richtig übel.

Rheinland-Pfalz: Üble Massenschlägerei im Freizeitpark

Laut Polizei tauschten am Ende 21 Familienmitglieder im Alter zwischen einem und 68 Jahren Handgreiflichkeiten aus. 13 von ihnen erlitten bei der Prügelei leichte Verletzungen.

+++ 17-Jähriger nach Massenschlägerei in Lebensgefahr – Zeugen müssen Schreckliches mitansehen +++

13 Menschen nach Massenschlägerei verletzt

Drei von ihnen, darunter das einjährige Kind sowie eine 64- und eine 68-jährige Person, wurden im Anschluss vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.

---------------------

Der Holiday Park in Haßloch (Rheinland-Pfalz):

  • Im Park stehen Deutschlands erster Freifallturm und der erste Rapid River Ride
  • Die bekannteste Attraktion ist die Achterbahn „Expedition GeForce“
  • Der Park ist in verschiedene Themengebiete unterteilt
  • 1973 erhielt der Park den Namen „Holidaypark“ – zuvor war er unter dem Namen „Märchenpark Haßloch“ bekannt

---------------------

Um die wütende Meute zu beruhigen, schickte die Polizei ein Großaufgebot aus acht Funkstreifenwagen, drei Rettungsfahrzeugen sowie einen Diensthundeführer in den „Holidaypark“.

Es gelang den Beamten, die Familien voneinander zu trennen und sie anschließend jede für sich zur Autobahn zu leiten, um ein weiteres Aufeinandertreffen zu verhindern.

---------------------

Mehr Themen:

Massenschlägerei vor Kiosk – Mann will Maske nicht aufsetzten, dann eskaliert die Lage

Dutzende Männer schlagen aufeinander ein – dann geht ein Polizeihund dazwischen

Männer weigern sich, Mundschutz in Supermarkt zu tragen – als die Polizei anrückt, eskaliert es

---------------------

Das ist der Grund für die heftige Schlägerei

Doch was hatte die Emotionen der Beteiligten so dermaßen hochkochen lassen? Der Stein des Anstoßes: Eine Mutter wollte ihrem Kind etwas verbieten. Nachdem der Nachwuchs nicht hören wollte, habe sie das Kind am Arm gepackt.

+++ 19-Jährige geht die Straße entlang – und hat eine schockierende Begegnung +++

Das passte einigen Beobachtern aus der anderen Familie nicht und sie mischten sich lautstark in die Diskussion ein.

Platzverweis für Familie

Für jedes der 21 Familienmitglieder gab es am Ende einen Platzverweis für den Freizeitpark. Zum Zeitpunkt der Massenschlägerei waren laut Polizeibericht zwischen 4500 und 5000 Menschen in dem Vergnügungspark.

Bräutigam auf Mallorca zusammengeprügelt

Ähnlich schlimme Szenen gab es zuletzt auf einer Hochzeit auf Mallorca. Bei der Feier wurde der Bräutigam krankenhausreif geschlagen. Mehr dazu liest du hier >>> (vh)

 
 

EURE FAVORITEN