Veröffentlicht inVermischtes

Rewe verändert Zutatenliste – Kunden suchen vergeblich

Da werden Kunden bei Rewe aber Augen machen! Bei einigen Produkten fehlt plötzlich eine Zutat auf der Zutatenliste…

u00a9 imago images/STPP

Die Eigenmarken der Supermärkte: von ja! bis Freeway

In den Supermärkten stehen neben den bekannten Marken wie Milka, Coca Cola und Co. auch immer mehr Eigenmarken. Ein Überblick:

Nanu? Beim Blick auf die Zutatenliste bei einigen Produkten dürften Rewe-Kunden äußerst irritiert dreinschauen…

Gerade die Naschkatzen unter den Rewe-Kunden müssen sich umgewöhnen. Denn bei zahlreichen Süß- und Backwaren, Molkereiprodukten oder Eissorten, die Rewe unter seinen Eigenmarken vertreibt, ändert sich bald etwas Essenzielles auf der Zutatenliste.

Rewe verändert Zutatenliste

Was ist unser aller Lieblingssüßigkeit? Klar: Schokolade. Als Tafel, in Keksen, in Milchgetränken, Cerealien, Eiscreme – es gibt sie an zahlreichen Varianten und Formen. Die Kernzutat ist dabei Kakao. Ohne geht es nicht. Dass die Kakaobauern für ihre harte Arbeit jedoch oft nur schlecht entlohnt werden, steht schon seit vielen Jahren in der Kritik.

Doch bei einigen schokoladigen Eigenmarken von Rewe – ausgewählte Artikel von „ja!“ und „Rewe Beste Wahl“ – steht nun nicht mehr Kakao auf der Zutatenliste. Stattdessen setzt Rewe auf ChoViva. Was ist das denn?

Kakao-Alternative bei Rewe

Bei ChoViva handelt es sich um eine kakaofreie Schokoladenalternative aus Hafer und Sonnenblumenkernen. Sie wird vom Start-Up „Planet A Foods“ hergestellt und soll wie Schokolade schmecken. Die Verantwortlichen haben sich darauf besonnen, dass der Kakaogeschmack nicht durch die Bohne an sich, sondern durch Fermentation und Röstung entsteht – durch eine ähnliche Prozedur soll auch die Alternative den entsprechenden Geschmack erhalten.


Mehr News:


Schon seit Anfang Februar sollen die ersten Artikel mit ChoViva im Rewe-Sortiment erhältlich sein.

Auch Penny macht mit

Und auch beim Discounter Penny, der zur Rewe Group gehört, hält ChoViva Einzug. Dort sind die Eigenmarken „Covo“, „Granola“ und „Chocolà“ betroffen – wenn auch teils nur als zeitlich befristete Aktionsartikel.

„ChoViva hat uns sofort überzeugt“, freut sich Marcel Weber, der bei Rewe als Geschäftsleiter für die nationalen und internationalen Eigenmarken verantwortlich ist. „Die Rewe Group arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung kundenorientierter Sortimente. Dabei hat der Aspekt Nachhaltigkeit eine hohe unternehmensstrategische Bedeutung. Außerdem sind nachhaltigere und pflanzenbasierte Produkte über alle Generationen hinweg ungebrochen im Trend.“