Veröffentlicht inVermischtes

Rewe: Neues Angebot spaltet Gemüter – nicht alle Kunden freuen sich darüber: „Eklig und abartig“

Rewe hat ein neues Angebot an den Start gebracht und ist stolz wie Bolle.Doch der neue Service spaltet die Gemüter. Während die angesprochene Zielgruppe sich logischerweise sehr über die Neuerung freut, gehen andere Kunden von Rewe auf die Barrikaden.Rewe bietet jetzt Veganes an der Frischetheke an – und sorgt für hitzige DiskussionenMan kann es eben […]

u00a9 IMAGO / Martin Wagner

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe hat ein neues Angebot an den Start gebracht und ist stolz wie Bolle.

Doch der neue Service spaltet die Gemüter. Während die angesprochene Zielgruppe sich logischerweise sehr über die Neuerung freut, gehen andere Kunden von Rewe auf die Barrikaden.

Rewe bietet jetzt Veganes an der Frischetheke an – und sorgt für hitzige Diskussionen

Man kann es eben nicht jedem recht machen – oder doch? Rewe versucht mit seinem neuen Service zumindest genau das, doch wie so oft im Leben gibt es trotzdem einiges zu meckern.

Auf seinem offiziellen Facebook-Account hat der Supermarkt ein Video geteilt, in dem es um die neuen veganen Frischetheken geht. Testweise sollen diese in mehreren Märkten an den Start gehen und bei Kunden, die sich rein pflanzlich ernähren, für ein größeres Angebot sorgen. (Wir berichteten >>>)

Eine Rewe-Mitarbeiterin steht hinter der Frischetheke.
Bei Rewe gibt es einen neuen Service, über den sich einige Kunden ungemein freuen – andere wiederum sind genervt. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Jochen Tack

„Abendbrot ohne Wurst ist doch Käse, oder“, beginnt der Clip, während im Hintergrund ein gedeckter Tisch zu sehen ist. „Eigentlich auch Wurst, denn beides gibt’s jetzt vegan an der Frischetheke“, heißt es dann. Zum Abschluss noch die Informationen, dass das Projekt vorerst in 50 Rewe-Testmärkten startet. Ob sich dann durchsetzt, dürfte von der Nachfrage der Kunden abhängig sein.

Um schonmal vorzufühlen, will Rewe auf Facebook wissen: „Alles pflanzlich – an unseren neuen veganen Frischetheken in 50 Rewe-Testmärkten. Gute Idee, oder?“

Nicht-vegane Rewe-Kunden wettern über neues pflanzliches Angebot

Die Resonanz fällt weitaus negativer aus, als sich der Markt erhofft haben dürfte. Schließlich spaltet das Thema vegan seit jeher die Gemüter. Viele reagieren regelrecht wütend:

  • „Hahahahahaha Hasenfutterwurst. Wie geil!“
  • „Mag ja veganen Aufschnitt geben, der was taugt, aber für mich ist WURST immer aus Fleisch“
  • „Hoffentlich wird das kein Standard, das ist eklig und abartig!“
  • „Nur, weil es überall im Fernsehen ist, braucht das wirklich kein Mensch. Außerdem viel zu teuer das Zeug. Jemand (nicht wir) will auf Fleisch verzichten? Macht euch nen Gemüseauflauf, meine Güte … Schon klar, das ist dann immer noch nicht ganz „vegan“, aber selbst das lässt sich hinkriegen ohne zu sehr aufs Portemonnaie zu gehen. Bin auch skeptisch bezüglich der Inhaltsstoffe. Ohne uns!“
  • „Ihr treibt es soweit, dass ich keine Lust mehr habe bei Rewe einzukaufen. Diese ständige und aufdringliche Werbung für eine Minderheit von 3%Veganern nervt einfach nur noch.“

Dass der fleischliebenden Bevölkerung durch das neue Angebot natürlich nichts weggenommen wird, dürfte klar sein. Um auf Nummer sicher zu gehen, kommentiert Rewe den Beitrag „Jaja esst ihr alle mal lieber vegan, ist besser, doch ich bleib bei Fleisch. Bekehren kann mich keiner!“ keck mit „Niemand zwingt dich“.


Mehr zu Rewe und anderen Supermärkten:


Wieder andere sind angesichts des veganen Services außer sich vor Freude. „Freut mich sehr! Hoffentlich wird das bald ein Standard in allen Rewe Märkten“, schreibt eine Frau, „Sieht gut aus… Essen ohne Gewissensbisse“ eine zweite. Und ein dritter Kunde scheint nun endgültig Rewe-Fan zu sein: „Dann komme ich häufiger vorbei! Bin gerade noch geflasht von der pflanzlichen Salami, dem Lachs und den pflanzlichen Speckwürfeln.“