Rewe: Kunden betreten Supermarkt und sind sprachlos, als sie DAS sehen – „Ernsthaft?“

Ein Foto aus einem Rewe-Markt sorgt bei Jodel für erstaunte Gesichter (Symbolbild)
Ein Foto aus einem Rewe-Markt sorgt bei Jodel für erstaunte Gesichter (Symbolbild)
Foto: imago images / Joachim Sielski

Unglaublich, aber wahr: Auf der Online-Plattform Jodel postete ein Nutzer ein Bild, welches in deutschen Supermärkten zu Coronavirus-Zeiten wohl absoluten Seltenheitswert hat. Ja es ist geradezu eine Rarität.

Der Rewe, in dem das Bild aufgenommen wurde, befindet sich nach Aussage des Erstellers in einem „Kaff weit außerhalb von Nürnberg“ – und ist in Sachen Klopapier offenbar bestens vernetzt.

Rewe: Irres Klopapier-Bild aufgetaucht

Auf mindestens fünf Paletten stapelt sich in dem Rewe das Klopapier meterhoch. Fast schon wie eine Pyramide aufgebaut ist die oberste Packung der mittleren Palette schon gar nicht mehr vom Boden aus zu erreichen.

Dabei spaltet das Toilettenpapier-Gate schon seit Wochen die Republik. In vielen Geschäften ist es häufig ausverkauft, Kunden blicken auf leere Regalwände. Ähnlich wie Nudeln, Reis, Mehl oder Hefe gehört es zu den Produkten, welches die Deutschen besonders in den eigenen vier Wänden horten. Deswegen haben einige Märkte wie dm bereits Mengenbeschränkungen für die maximale Anzahl von Klopapier-Paketen pro Kunde eingeführt.

Unter dem Preisschild findet sich bei diesem Rewe aber ein Ausdruck der verkündet: „Greifen Sie zu, ohne Limit!“ Dem ein oder anderen Hamsterkäufer dürfte spätestens jetzt die Kinnlade runterklappen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

ARD und ZDF sehen sich jetzt DAZU gezwungen – „Wir prüfen...“

Coronavirus: Wissenschaftler will Corona-Schutz erfinden – dann landet er im Krankenhaus

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Laura Müller macht Schluss – sie kündigt an ...

Coronavirus: Maas warnt vor „Kampf oder Krieg“ um Schutzkleidung ++ Lockerung der Maßnahmen? Bundesregierung mit klarer Botschaft!

-------------------------------------

Warum die Klopapier-Packungen dennoch nicht reißenden Absatz finden, lässt sich wohl mithilfe zweier Faktoren bestimmen, die man erst bei genauerem Hinsehen erkennen kann. Zum einen kostet die Packung stolze 3,99 Euro. Kein Schnäppchen also. Ebenso abschreckend wie der Preis scheint für einige aber auch der Geruch zu sein.

So reagieren die Jodel-Nutzer

Denn bei dem Klopapier handelt es sich um eine Variante mit Lavendel-Geruch. Das kommt bei anderen Jodel-Nutzern weniger gut an. Auf Preis und Geruch bezogen schreiben sie:

  • „Lavendel? Ernsthaft?“
  • „Bah lavendel, so große Not kann ich nicht haben.“
  • „Warum das nach Lavendel riechen muss, ist mir auch nicht so klar.“
  • „Also für den Preis kann ich es ja sogar online bestellen.“

Obwohl es keine Mengenbegrenzung gibt, scheint das Lavendel-Klopapier also nicht gerade reißenden Absatz zu finden – zumindest wenn man sich bei den Jodel-Nutzern umhöhrt.

Warum ist das Klopapier immer ausverkauft?

Warum das Klopapier ständig vergriffen ist? Der Chef von dm hat sich dazu Gedanken gemacht. Er ist der Meinung, dass die Menschen in der Coronakrise ...>>>

dm-Kunden außer sich

Beim Drogeriemarkt dm sieht es dagegen ganz anders aus als in besagtem Rewe-Markt bei Nütrnberg. Dort gingen Kunden jetzt auf die Barrikaden, als sie etwas ganz Bestimmtest mitansehen mussten. Mehr dazu hier >>>

(dav)

 
 

EURE FAVORITEN