Rebecca Reusch: Rückschlag für die Eltern des vermissten Teenagers! Jetzt wird bekannt, dass...

Bis heute wird Rebecca Reusch aus Berlin vermisst. Die 16-Jährige verschwand im Frühjahr 2019.
Bis heute wird Rebecca Reusch aus Berlin vermisst. Die 16-Jährige verschwand im Frühjahr 2019.
Foto: dpa/Polizei Berlin; Montage: DER WESTEN

Der Vermisstenfall Rebecca Reusch hat bundesweit für viel Aufregung gesorgt. Seit dem 18. Februar 2019 wird die Jugendliche aus Berlin vermisst, von ihr fehlt noch immer jede Spur.

Die Polizei geht davon aus, dass die damals 15-jährige Schülerin einem Verbrechen zum Opfer gefallen und tot ist. Doch die Familie von Rebecca Reusch hofft noch immer auf ein Wunder. Allen voran Mutter Brigitte glaubt, dass ihre Rebecca noch lebt. Doch jetzt muss die Familie einen herben Rückschlag hinnehmen!

Der Fall Rebecca Reusch
Der Fall Rebecca Reusch

Rebecca Reusch: Foto soll vermisste Schülerin aus Berlin zeigen - doch...

Im Juni 2020 wird der Familie ein Foto zugespielt, das angeblich Rebecca zeigen soll. Das Mädchen lächelt in die Kamera, hält ein Glas in der Hand – und sieht der verschwundenen Rebecca sehr ähnlich. Der Anwalt der Familie, Khubaib Ali Mohammed (38), hat das Foto bei der Berliner Staatsanwaltschaft eingereicht. Daraufhin haben die Ermittler das LKA beauftragt, ein Gutachten zur Gesichtserkennung zu erstellen.

Wie „Bild“ berichtet, ist das LKA jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass das Mädchen auf dem Foto „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ NICHT Rebecca Reusch zeigt! Es seien deutliche Unterschiede an der Nasenspitze und am Nasenrücken zu erkennen, auch der Abstand zwischen Nase und Oberlippen sei unterschiedlich. Und: Die Zahnstellung von Rebecca und die des Mädchens würden nicht übereinstimmen.

------------------

Der Vermisstenfall Rebecca Reusch:

  • Am 18. Februar 2019 ist Rebecca Reusch aus Berlin spurlos verschwunden
  • Die Polizei geht davon aus, dass die 15-Jährige das Haus des Schwagers und ihrer Schwester nie lebend verlassen hat
  • Der Schwager von Rebecca Reusch saß in U-Haft, kam aufgrund eines fehlenden Tatverdachts wieder auf freien Fuß
  • Trotz wochenlanger Suche konnte die Polizei keine konkrete Spur aufnehmen

------------------

Jetzt könnte damit auch die letzte Hoffnung auf ein Lebenszeichen von Rebecca erloschen sein. Laut „Bild“ ist der Familie das Ergebnis bereits mitgeteilt worden.

Der Fall Rebecca Reusch

Rückblick: Rebecca Reusch ist am Morgen des 18. Februar 2019 aus dem Haus ihrer Schwester Jessica und ihres Schwagers Florian R. in Berlin-Britz verschwunden. Sie hatte dort übernachtet. Ihre Schwester Jessica hatte gegen 7 Uhr mit ihrem Kind das Haus verlassen, Florian R. und Rebecca sind zuhause geblieben.

Danach verliert sich Rebeccas Spur, auch großangelegte Suchaktionen und eine öffentliche Fahndung haben keinen Erfolg gebracht. Ihr Schwager Florian R. ist die letzten Person gewesen, die Rebecca gesehen hatte. Noch immer gilt er als tatverdächtig, weil er sich während der Vernehmungen in Widersprüche verstrickt hatte.

------------------

Der Vermisstenfall Rebecca Reusch:

++ Rebecca Reusch: Mutter hat Theorie zum Verschwinden ihrer Tochter – „Sie würde niemals...“ ++

++ Rebecca Reusch aus Berlin: Neues Foto aufgetaucht! Gibt DIESES Bild der Familie neue Hoffnung? ++

++ Rebecca Reusch vermisst: Bislang unbekannte Videos aufgetaucht – sie zeigen die Schülerin bei... ++

------------------

Schwager gilt noch immer als tatverdächtig

Während er laut eigener Aussage geschlafen haben soll, ist sein pinkfarbener Renault Twingo vom Kennzeichenerfassungssystem (KESY) auf der A12 in Richtung Polen erfasst worden. Auch im europäischen Ausland ist nach dem verschwundenen Handy von Rebecca gesucht worden. Vergeblich.

Wohl wie auch die Hoffnung auf ein neues Lebenszeichen von ihr... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN