Real: Kundin passiert im Laden ein Missgeschick – wie die Mitarbeiterin dann reagiert, empört sie zutiefst

Real: Ein Besuch beim Händker endete für eine Kundin und ihre Tochter äußerst unschön. (Symbolbild)
Real: Ein Besuch beim Händker endete für eine Kundin und ihre Tochter äußerst unschön. (Symbolbild)
Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Karlsruhe. Ein Besuch bei Real endete für eine Kundin und ihre Tochter äußerst unschön.

Wie die Frau auf Facebook mitteilte, stieß sie bei Real versehentlich eine offene Weichspülerflasche um und verschmutze dadurch das Regal und den Boden darunter. Die Reaktion einer Mitarbeiterin gefiel der Kundin dabei aber überhaupt nicht.

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese

Real: Kundin kippt Weichspüler um – Mitarbeiterin reagiert gereizt

Zunächst schien sich der Vorfall noch ganz entspannt klären zu lassen. „Einem Mitarbeiter in der Nähe teilte ich diesen Unfall mit und entschuldigte mich dafür“, schreibt die Kundin auf Facebook. „Er war sehr freundlich und sagte, es sei kein Problem.“ Doch wenige Minuten später sei der Ton direkt etwas ruppiger geworden.

Eine Mitarbeiterin, die damit beschäftigt war, die Weichspül-Sauerei aufzuwischen, soll wütend vor sich hin geschimpft haben: „Alles Assis, diese Drecksäue, hier kommen nur noch Assis her!" Das wollte die Kundin nicht auf sich sitzen lassen.

------------------------------------

Das ist Real:

  • Die Einzelhandelskette Real gehörte zur Metro AG
  • In Deutschland gibt es 276 Supermärkte
  • Die Gesellschaft real GmbH hat ihren Sitz in Düsseldorf, die Zentrale befindet sich in Mönchengladbach
  • Real wurde 1992 gegründet und entstand aus einer Fusion der Märkte divi, basar, esbella und real-kauf
  • 2006 wurden die 85 verbliebenen Deutschland-Filialen von Walmart übernommen
  • 34.000 Mitarbeiter sind derzeit bei der Kette beschäftigt

-------------------------------------

„Mir ist das passiert“, entgegnete sie der Mitarbeiterin. „Sie bezeichnen mich als Assi?“ Doch die Mitarbeiterin habe keine Antwort gegeben und nur wiederholt: „Hier kommen nur noch Assis her.“ Nachdem sie weiter ignoriert wurde, fragte sie nach der Geschäftsführung – doch da sich der Vorfall an einem Wochenende ereignete, sei niemand zu sprechen gewesen.

Kundin empört: „Jetzt weiß ich, wie man bei euch über die Kunden denkt“

Obwohl die wütende Mitarbeiterin dem Facebook-Beitrag zufolge kein einziges Wort mit der Kundin wechselte und diese nur ignorierte, fühlte sich die Frau von den Äußerungen „aufs Übelste beleidigt.“ Dementsprechend empört reagierte sie, nachdem von der Mitarbeiterin keine Entschuldigung gekommen sei. „Jetzt weiß ich, wie man bei euch wirklich über die Kunden denkt“, so ihre heftige Schlussfolgerung.

-----------------------------

Mehr News:

-----------------------------

Der Kundenservice von Real antwortete der Frau unter ihrem Post: „Der Vorfall tut uns sehr leid! Wir werden der Sache natürlich nachgehen und Klärung veranlassen.“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN