Veröffentlicht inVermischtes

Postbank, Volksbank und Co.: Achtung! Mit diesen Mails wollen Hacker dein Konto leerräumen

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Achtung an alle Kunden der Postbank, Volksbank und Co.!

Aktuell kursiert eine Phishing-Mail, mit der Betrüger versuchen, an dein Geld zu kommen. Mithilfe einer fiesen Methode wollen die Hacker dein Konto leerräumen. Wie kannst du dich dagegen schützen?

Postbank, Volksbank und Co.: Betrüger schicken Link als Phishing-Falle

Bei der großangelegten Phishing-Falle geben sich die Betrüger beispielsweise als Mitarbeiter der Postbank aus: Sie orientieren sich an dem bekannten Farbschema der Bank und schreiben in deren Namen, wie das Magazin „Inside Digital“ schreibt. Dabei reden sie den Bankkunden ein, dass ihr Konto ungewöhnliche Aktivitäten aufweise und deshalb kurzzeitig gesperrt werden muss. Opfer sollen schließlich einem Link folgen, um das Konto wieder freizuschalten. Wenn sie diesen allerdings anklicken, tappen sie in die Falle.

Auch bei der Volksbank und Raiffeisenbank müssen Kontobesitzer aufpassen. Hier behaupten die Betrüger, dass sich die Sicherheitsbedingungen für die Kontonutzung künftig ändern würde. Daher sollen die Opfer auch hier einen Link bestätigen. In einer weiteren Masche wollen die Betrüger Kontobesitzer dazu bringen, ein Sicherheitssystem mit der Bezeichnung „VR-SecureGo Aktivierung“ zu akzeptieren. Sie behaupten, dass dies die Sicherheit der Bankgeschäfte verbessern würde.

—————————

Das ist die Volksbank:

  • Die Volksbank ist eine Genossenschaftsbank
  • Die Idee dahinter: Auch kleine Leute können dort Geld ansammeln und Kredite erhalten
  • Von den 1197 Genossenschaftsbanken im Jahr 2008 gehören 480 zur Volksbank, 409 zur Raiffeisenbank und 167 zur Volks- und Raiffeisenbank

—————————

Postbank, Volksbank und Co.: Hinweise lassen Phishing-Mail erkennen

Zwar wirken die Phishing-Mails täuschend echt, trotzdem lassen sie sich durchschauen. So ist die Anrede meist unpersönlich. Zudem ist die Nachricht oft im gebrochenen Deutsch geschrieben oder eine schlecht übersetzt. Schaut man sich den Absender der Mail an, so bemerkt man, dass dieser in den meisten Fällen kryptisch ist und nicht vom jeweils ausgegebenen Unternehmen.

—————————

Mehr News:

Deutsche Bank, Volksbank und Co.: Achtung! Wenn du DIESE App nutzt, könnten Betrüger dein Konto leer räumen

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Erhöhte Kontogebühren – So bekommst du dein Geld wieder

DHL: Postbote hat wütende Nachricht an Kundin – das ist der Grund

Ebay Kleinanzeigen: Mann gibt Anzeige auf – und muss es wegen Sex-Unfall wieder löschen

—————————

Bankkunden sollten der Aufforderung der Phishing-Mail also auf keinen Fall folgen. Stattdessen sollten sie die Mail sofort löschen, schreibt „Inside Digital“. Wer sich unsicher ist, ob die Nachricht vielleicht doch von der Bank stammt, sollte persönlich dort nachfragen. (nk)