Junge Frau lässt ihr Pferd einschläfern – was sie dann tut, ist einfach grausam

Eine Norwegerin hat ihr Pferd eingeschläfert. Was sie dann tat, erschüttert das Netz. (Symbolbild)
Eine Norwegerin hat ihr Pferd eingeschläfert. Was sie dann tat, erschüttert das Netz. (Symbolbild)
Foto: imago images/Frank Sorge

Eine junge Norwegerin (18) hat mit einer Aktion den Hass vieler Facebook-User auf sich gezogen. Sogar Morddrohungen habe sie bekommen. Der Grund dafür ist die vermeintliche Tierliebe vieler User zu dem Pferd der Frau.

Denn die 18-Jährige aus Norwegen hat ihr Pferd einschläfern lassen müssen, da es schwer krank gewesen sei.

Frau lässt ihr Pferd einschläfern und isst es dann

Anschließend hat sie gemeinsam mit ihren Eltern etwas getan, was die meisten Menschen vermutlich nur schwer nachvollziehen können: Sie hat das tote Pferd schlachten lassen und es dann gegessen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Whatsapp: Sicherheitslücke! Hacker-Attacke auf Millionen Smartphones möglich – mit diesem Trick

Greta Thunberg: Schockierendes Bild aus Italien aufgetaucht

Militärflugzeug bei Trier abgestürzt – Pilot rettet sich mit Schleudersitz

Mallorca: 18-Jähriger soll Deutsche (14) am Ballermann vergewaltigt haben

-------------------------------------

Der Fall ereignete sich schon 2018. Die Norwegerin postete ein Bild bei Facebook, das Pferdefleisch ist garniert mit Mango-Stückchen und Chili.

Darunter hat die Norwegerin laut dem Portal dagblatt geschrieben: „Wenn ich schon Pferdefleisch esse, dann das von meinem eigenen Pferd.“

Daraufhin sei die Kommentarspalte explodiert. manche User schrieben, wie ekelhaft die junge Frau sei und dass es ihr verboten werden müsste, jemals wieder ein Tier halten zu dürfen.

Morddrohungen wegen der Schlachtung des Tieres

Andere reagieren noch heftiger, drohen ihr mit dem Tod und dass sie es verdient habe, umgebracht zu werden, weil sie ihr eigenes Pferd gegessen hat.

Es wurde so schlimm, dass die junge Frau den Post gelöscht hat. Die Norwegerin lebt auf einer Farm, der Tod von Tieren, mit denen man vorher gespielt oder gekuschelt hat, sei normal.

Zuletzt sagte sie noch gegenüber der heimischen Zeitung: „Ob nun die Würmer und Maden mein Pferd im Boden auffressen oder ob ich esse, das tut nichts zur Sache. Es war krank und musste eingeschläfert werden. Und es war das beste Fleisch, das ich je gegessen habe.“ (fb)

 
 

EURE FAVORITEN