Penny: „Dass ich nicht lache!“ – Kundin fühlt sich von Werbeversprechen getäuscht

Ekel-Alarm in der Penny-Obstabteilung? Eine Kundin ist von DIESEM falschen Werbeversprechen richtig genervt.
Ekel-Alarm in der Penny-Obstabteilung? Eine Kundin ist von DIESEM falschen Werbeversprechen richtig genervt.
Foto: imago/ Montage: Der Westen

Frische-Frust bei Penny! Die Qualität an der Obst- und Gemüsetheke bei dem Discounter lässt einer Kundin zufolge gehörig zu wünschen übrig.

Wütend wirft sie auf Facebook Penny sogar vor, die Kunden in die Irre zu führen. Die Anschuldigungen nimmt der Discounter nicht auf die leichte Schulter.

Penny lockt Kunden mit Frischegarantie

Verschimmeltes Gemüse oder überreifes Obst sollte bei Penny für den Kunden eigentlich gar nicht mehr zu sehen sein. Schließlich bewirbt der Discounter groß seine Frischegarantie.

----------

Das ist Penny:

  • wurde 1973 gegründet, Zentrale in Köln
  • rund 2.135 Filialen in Deutschland
  • gehört zur Rewe Group
  • 2007 massive Expansion durch Übernahme von Plus-Filialen
  • Umsatz 2018: rund 12,4 Milliarden Euro
  • noch in sechs weiteren Ländern in Europa tätig (Italien, England, Frankreich, Ungarn, Spanien, Tschechien)

---------

Alle 90 Minuten sollen demnach Mitarbeiter in den einzelnen Filialen den Frische-Check vornehmen. Obst und Gemüse, das nicht mehr ganz so frisch ist, wird dann unverzüglich ausgetauscht. So lautet zumindest das Werbeversprechen.

Penny: Kundin ist riesig enttäuscht

In der Realität sieht die Sache für eine Kundin der Discounter-Kette ganz anders aus. In einem Facebook-Post berichtet sie: „Frischeversprechen, dass ich nicht lache. Wie oft habe ich es nun schon gesehen und in der Hand gehabt: verschimmelte Tomaten oder Orangen.“

>>>Penny: Verkäuferin kann nicht glauben, was sie schon zweimal erlebt hat<<<

Man könne dem Gemüse geradezu beim Schimmeln zuschauen, bis - wie in der Werbung versprochen - ein Penny-Mitarbeiter das verdorbene Gemüse entsorgen würde.

Doch es kommt noch heftiger!

-------

Noch mehr Supermarkt-Themen:

Aldi: Verbraucherzentrale nimmt Discounter ins Visier! Werden Kunden in die Irre geführt?

Lidl als Vorreiter: Dieses winzige Detail auf den Produkten soll Kunden den Einkauf erleichtern

Lidl: Kunden haben Probleme mit der App – DAS rät der Supermarkt

------

Penny-Mitarbeiter seien unfreundlich und abweisend

Wie die Kundin berichtet, wenn sie Mitarbeiter in der Penny-Filiale in ihrer Nähe auf das Frischeversprechen anspreche, würden diese abweisend und teilweise sogar unfreundlich reagieren.

>>>Lidl, Penny, Netto und Co.: Märkte haben geheime 15-Sekunden-Regel – das bedeutet sie für Kunden<<<

Zumindest in der Penny-Zentrale wird die Beschwerde der Kundin nicht auf die leichte Schulter genommen. Auf Facebook fragte das Unternehmen bereits, um welche Filiale es sich genau handeln würde.

Nachdem die Kundin die Filiale nannte, versprach ihr Penny, umgehend mit den Mitarbeitern vor Ort ein Wörtchen zu reden. (kk)