Penny: Kunde völlig irritiert – „Ganz ehrlich, wer denkt sich denn sowas aus?“

Bei Penny gibt es nicht nur Einkaufswägen, sondern auch Körbe. Doch gerade die sorgen für Empörung.
Bei Penny gibt es nicht nur Einkaufswägen, sondern auch Körbe. Doch gerade die sorgen für Empörung.
Foto: imago images / Hanno Bode

Wer eine Großfamilie versorgt, der schiebt beim Einkauf bei Penny den Wagen durchs Geschäft. Wer hingegen einen Singlehaushalt führt, dem reicht üblicherweise ein kleiner Korb zum Tragen.

Beim Discounter Penny hat der Kunde die Qual der Wahl zwischen den beiden Möglichkeiten, doch Letztere sorgt für reichlich Verwirrung bei einem Kunden. Wieso müssen die Körbe gerade SO gebaut sein?

Penny: Dieser Umstand geht dem Kunden gehörig gegen den Strich

Ihre Machart findet er entsetzlich. „Bin ich eigentlich der Einzige, der mit den 'Einkaufskörben' im Penny Markt nichts anfangen kann? Diese roten Plastik-Dinger, die man hinter sich auf dem Fußboden herzieht?“, fragt er auf der Facebook-Seite des Discounters.

+++ Penny: „Stell' dir vor, das würde jeder machen!“ - Weihnachtspost des Discounters sorgt für Gänsehaut +++

„Und man muss wirklich jedes Mal, wenn man etwas rein- oder rauslegt, sich bis auf den Boden herunter bücken!?“, wendet sich der Kunde an das Facebook-Team von Penny.

Er fürchtet, dass das Prozedere zu gesundheitlichen Problemen führen könnte. „Ganz ehrlich, wer denkt sich denn sowas aus?! Das ist einfach maximal ungesund, unergonomisch und unkomfortabel. Völlig unangemessen für die heutige Zeit. Vor allem schlecht für ältere Menschen, aber auch für alle, die einfach einen gesunden Rücken behalten wollen.“

------------------------------------

Das ist Penny:

  • wurde 1973 gegründet, Zentrale in Köln
  • rund 2.135 Filialen in Deutschland
  • gehört zur Rewe Group
  • 2007 massive Expansion durch Übernahme von Plus-Filialen
  • Umsatz 2018: rund 12,4 Milliarden Euro
  • noch in sechs weiteren Ländern in Europa tätig (Italien, England, Frankreich, Ungarn, Spanien, Tschechien)

------------------------------------

Antworten für die vielen Fragen des Kunden hat Penny nicht. „Danke für dein Feedback, nur so können wir uns weiter verbessern“, entgegnet der Discounter mit einem traurigen Smiley.

+++ Aldi, Lidl, Penny: Discounter rufen Joghurt zurück – Gefahr durch Metallteile! +++

Einkaufskörbe mit Rollen: So macht es die Konkurrenz

Wieso also die tiefen Körbe mit Rollen? Auch bei Lidl gibt es die vom Kunden beschriebenen Körbe – und erst vor kurzem hat der Verbraucherpsychologe Phil Adcock aufgedeckt, was es bei der Konkurrenz mit dieser Vorrichtung auf sich hat.

------------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------------

„Du ziehst dieses große Ding mit Rädern mit dir herum, damit du nicht bemerkst, wie schwer es schon ist. Wenn du an der Kasse ankommst, legst du womöglich doppelt so viel auf dem Band wie geplant“, mutmaßte der Experte damals beim „Mirror“.

Adcock verriet noch weitere Tricks der Discounter, damit du das „große Ding mit Rädern“ möglichst randvoll mit Waren bestückst. HIER bei Der Westen kannst du sie nachlesen >>> (vh)

 
 

EURE FAVORITEN