Payback warnt vor unsicheren Passwörtern – und macht die Kunden damit stinksauer

Payback gibt seinen Kunden auf Facebook Tipps für sichere Passwörter – und macht sich damit unbeliebt. (Symbolbild)
Payback gibt seinen Kunden auf Facebook Tipps für sichere Passwörter – und macht sich damit unbeliebt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Joko

Payback hat kein Sicherheitsproblem“ – das teilte eine Unternehmenssprecherin unserer Redaktion Anfang November mit. Angesprochen auf Punktediebstahl und gehackte Konten verwies sie auf Phishing-Mails und unsicherer Passwörter von Kunden.

Auf Facebook hat Payback seitdem erneut daran appelliert, bei der Wahl des Passworts besonders vorsichtig zu sein und gibt auch entsprechende Tipps. Doch vielen Kunden schießt beim Blick auf diesen Beitrag direkt die Zornesröte ins Gesicht.

Payback gibt Kunden Sicherheitstipps

Folgende Elemente sollte ein sicheres Passwort laut Payback enthalten: Buchstaben, Sonderzeichen und Zahlen, Groß- und Kleinschreibung, mindestens acht Zeichen – und es sollte nicht dasselbe Passwort sein, das die Kunden auch für andere Onlinekonten nutzen!

Payback warnt: „Persönliche Daten wie Namen und Geburtstage sowie Muster auf der Tastatur oder Wörter aus dem Wörterbuch eignen sich nicht für ein sicheres Passwort!“

---------------

Das ist Payback:

  • Payback ist ein Bonussystem
  • In Deutschland gibt es Payback seit März 2000
  • Der Sitzt des Unternehmens befindet sich in München
  • Eigentümer von payback ist seit 2010 American Express

---------------

+++ Payback-Kundin checkt ihr Konto – sie muss SOFORT handeln +++

Einige Kunden sehen diese Ratschläge aber offenbar eher als Schlag ins Gesicht.

Kunden regen sich über Payback auf

Der Tenor: Auch trotz Einhaltung der geforderten Sicherheitsmaßnahmen seien Passwörter und Konten gehackt worden. Einige Reaktionen:

  • Mir wurden ebenfalls Punkte geklaut, obwohl ich ein sicheres Passwort verwende. Schlimmer als die verlorenen Punkte finde ich aber die Reaktion von Payback – nämlich so ziemlich gar keine.
  • Wäre schon hilfreich, wenn euer Login überhaupt funktionieren würde. Passwort bekannt und sicher, Login unmöglich...
  • Weshalb gibt es Punktediebstähle, obwohl man das Passwort geändert hat und keine Schadsoftware auf dem PC hat? Von verschiedenen PC's das Passwort geändert mit einem Passwortgenerator? Es bleiben bei Fragen über Fragen.
  • Lächerliche Tipps! Mein Passwort war definitiv sicher und einzigartig. Trotzdem sind Punkte im Wert von 100 Euro weg. Was macht Payback? Genau: nichts!

+++ Payback: Kunde macht bei Joker-Aktion mit – als er an der Kasse Coupon einlösen will, hat er ein Problem +++

Als größte Sicherheitslücke haben die Nutzer die Tatsache ausgemacht, dass man sich auch nur mit dem Geburtsdatum und der Postleitzahl in seinen Account einloggen konnten. Ein Hacker müsste also gar nicht zwingend das Passwort knacken, sondern nur diese beiden Infos herausfinden. (at)

 
 

EURE FAVORITEN