Papst Franziskus: Frau zerrt an seiner Hand – dann schlägt er zu

Eine Frau lässt den Papst einfach nicht los, dann schlägt er zu. (Symbolbild)
Eine Frau lässt den Papst einfach nicht los, dann schlägt er zu. (Symbolbild)
Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Dieses Skandal-Video ging um die Welt!

Papst Franziskus sucht immer wieder die Nähe zu den Gläubigen, eigentlich eine zeitgemäße Eigenschaft. Jetzt erregt ein Video einer skurrilen Begegnung die Gemüter.

Die Frage ist: Darf das Kirchenoberhaupt so reagieren?

Papst Franziskus: Frau zerrt an ihm, dann schlägt er zu

Die Menschen stehen am Silvesterabend gespannt auf dem Petersplatz an einer Absperrung und warten auf Papst Franziskus. Er läuft an ihnen vorbei und versucht so vielen Menschen wie möglich die Hand zu geben.

+++ „Traumschiff“ im ZDF: Silbereisen zutiefst empört – und will 20-Jährigen festnehmen... +++

Eine Frau bereitet sich schon sichtlich gespannt auf den Moment vor, an dem sie dem Papst die Hand schütteln darf. Doch dann geht Franziskus einfach an ihr vorbei. Sie schnappt sich seinen Arm und zieht in zu sich. Hat sie ihm dabei womöglich sogar wehgetan?

-----------------------------

Weitere Themen:

-----------------------------

Das Kirchenoberhaupt reagiert, wie auf dem Video zu sehen, sichtlich unerfreut. Er verzieht das Gesicht und gibt der Frau einen Klaps auf die Hand. Ein Sicherheitsmann geht dazwischen, hält die Hände der aufdringlichen Frau fest.

In der Zeit wendet sich der Papst verärgert ab.

Papst verärgert

Bei den vielen Gläubigen, die oft lange auf den Moment warten, dem Heiligen Vater zu begegnen, kocht die Erwartungshaltung wohl zu hoch. Das wurde Papst Franziskus in dieser Situation anscheinend zu viel.

+++„Traumschiff“: ZDF muss Filmreihe sofort absetzen – das ist der Grund+++

Twitter-Meinungen gehen auseinander

Bei Twitter sind die Nutzer geteilter Meinung zu der Reaktion von Papst Franziskus. Hier einige Stimmen:

  • Andere haben hingegen Verständnis für ihn und posten auf Twitter ihre Meinung dazu:
  • „Papst Franziskus war in dieser Szene jedenfalls kein gesellschaftliches Vorbild.“
  • „Tät ich auch so. Der Papst ist in allererster Linie ein MENSCH.“
  • „Das ist nicht kurios, sondern aggressiv. Ein Papst sollte mit einer Situation wie dieser anders umgehen können.“
  • „Man kann den PAPST nicht einfach zu sich ziehen. Was geht im Kopf der Frau vor?“

Beim Angelusgebet an Neujahr soll er sich inzwischen entschuldigt haben, wie die „Welt“ berichtet.

Seine Worte: „Manchmal verlieren wir die Geduld, ich bitte um Entschuldigung für das schlechte Beispiel“. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN