Ostern: Verbraucherzentrale deckt auf – HIER zahlst du viel zu viel Geld

Zu Ostern hat die Verbraucherzentrale eine unangenehme Entdeckung für alle Schokoladenfans gemacht.
Zu Ostern hat die Verbraucherzentrale eine unangenehme Entdeckung für alle Schokoladenfans gemacht.
Foto: imago images / Eibner

Auch wenn die Ostereiersuche sich in diesem Jahr auf den eigenen Garten beschränkt, werden unzählige Schokohasen zu Ostern in den Nestern auf ihre Finder warten.

Doch nicht nur die Eltern verstecken zu Ostern Schokolade für ihre Kinder, sondern auch ein beliebter Schokoladenhersteller hat etwas zu verstecken: eine saftige Preiserhöhung. Die Verbraucherzentrale warnt, dass Kunden jetzt bis zu 20 Prozent mehr für Schokolade zahlen müssen.

Schokolade an Ostern: Hersteller erhöht unbemerkt den Preis

Auf den ersten Blick fällt der Preisanstieg kaum auf. Anstatt den Preis auf dem Etikett nach oben anzupassen, hat der Lebensmittelkonzern Mondelez die Grammzahl der Milka-Osterhasen nach unten korrigiert.

Der „Schmunzelhase“ in der Sorte Alpenmilch wiegt in der aktuellen Verpackung statt den ursprünglichen 100 nur noch 90 Gramm. So wird die Schokofigur für den Verbraucher trotz gleich bleibenden Preises 11 Prozent teurer.

-----------

Mehr Themen:

Bochum: Neues Café verkauft Schokolade – die ist anders als bei anderen Händlern

Ritter Sport präsentiert Schokoladen-Revolution: Kunden werden ausflippen

Milka druckt DIESE Kühe auf Schoko-Verpackung und sorgt damit für Kunden-Wut

-----------

Weitere Milka-Produkte zum Teil Prozent teurer

Auch diese Sorten haben zum Teil deutlich an Gewicht verloren:

  • Der „Schmunzelhase Nuss“ fällt von 100 Gramm auf 95 Gramm
  • Milkas kleinerer Schokohase wiegt nun 45 statt 50 Gramm
  • Den 210 Gramm schweren „Schmunzelhasen“ hat Mondelez auf eine besonders strenge Diät gesetzt: Statt der ursprünglichen 210 Gramm bringt er nur noch 175 Gramm auf die Waage. Bei gleichbleibendem Preis ergibt das eine Preiserhöhung von 20 Prozent

Weitere Schoko-Produkte haben Gewicht verloren

Die Schokohasen sind nicht die einzigen Milka-Produkte, die im Gewicht reduziert wurden. Zuvor musste bereits der Schoko-Weihnachtsmann abspecken.

Mondelez brachte außerdem die neue Milka-Sorte „Darkmilk“ als 85-Gramm-Tafel in die Supermärkte, rein optisch sehe diese laut Verbraucherzentrale allerdings aus wie ihre herkömmlichen 100-Gramm-Kollegen, die vor drei Jahren ebenfalls im Gewicht reduziert wurden. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN