Obi: Kunde will Ware umtauschen – dann liest er dieses Schild und ist perplex

Obi: Der Mann wollte Ware umtauschen, doch nach dem Blick auf ein Schild war er total perplex. (Symbolbild)
Obi: Der Mann wollte Ware umtauschen, doch nach dem Blick auf ein Schild war er total perplex. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Arvid Müller

Wegen des Lockdowns sind die Baumärkte wie Obi und Co. aktuell zwar nicht wie gewohnt geöffnet, dennoch können Kunden ihren Einkauf per „Click and Collect“ vornehmen. Damit ist eigentlich auch ein Umtausch von Produkten möglich.

Ein Obi-Kunde machte sich daher auf zum Baumarkt und wollte Ware umtauschen. Dann las er jedoch ein Schild und war perplex.

Obi: Kunde will Ware umtauschen, dann ist er total verwirrt

Aus dem Umtausch seiner Ware wurde schließlich nichts. Denn als der Mann vor einer Obi-Filiale stand, las er plötzlich auf dem Schild: „Aufgrund unserer Kurzarbeit ist ein Umtausch der Ware nicht möglich. Erst nach Marktöffnung!“

+++ Lotto-Spieler gewinnt 300.000 Euro – obwohl er alle Zahlen falsch getippt hat +++

Völlig perplex wandte sich der Mann daher mit einem Foto des Schildes an den Baumarkt und schrieb auf Facebook: „Das darf doch nicht Euer Ernst sein? Statt Kundenservice zu bieten, schickt Obi lieber Mitarbeiter in Kurzarbeit?“

----------------------------

Das ist Obi:

  • Gründung 1970
  • Hauptsitz in Wermelskirchen (NRW)
  • Erste Filiale in Hamburg eröffnet
  • Umsatzstärkste Baumarkt-Kette in Deutschland mit Bruttoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro (Stand: 2019)
  • Insgesamt 668 Filialen - 349 davon in Deutschland (Stand: 2019)
  • Hat Filialen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Italien, Ungarn und Russland

----------------------------

Obi entschuldigt sich

Eine Antwort auf den Facebook-Beitrag des Kunden ließ nicht lange auf sich warten. Obi schrieb schließlich: „Es tut uns leid, dass Du ein solches Erlebnis in einem unserer Märkte machen musstest. Bitte teile uns deswegen mit, in welchem Markt Du einkaufen warst.“ Und weiter: „Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns vielmals entschuldigen und wünschen Dir ein schönes Wochenende.“

----------------------------

Mehr News:

H&M: An neuem Produkt scheiden sich die Geister – „Meine Omi würde das vielleicht noch tragen“

DHL hat Bitte an die Kunden – und spricht wichtige Warnung aus

Whatsapp: Neue Funktion! Kannst du beim Messenger bald DAS tun?

----------------------------

Eine aussagende Erklärung des Baumarktes sieht anders aus. Besonders ärgerlich dürfte aber die Tatsache sein, dass der Kunde vor verschlossenen Türen stand und nicht weiß, wann er seine Ware umtauschen kann.

 
 

EURE FAVORITEN