Nutella: Perverse Kombi? Ferrero sorgt mit dieser ungewöhnlichen Essgewohnheit für erstaunte Fans

Foto: imago images / Hollandse Hogte

Nutella auf Brot, auf Pfannkuchen oder Crepes, als Kuchenzutat oder einfach mit dem Löffel aus dem Glas in den Mund. Kaum eine Naschkatze kann den beliebten Kombis mit der süßen Nuss-Nougat-Creme widerstehen.

Doch jetzt findet Nutella: „Es ist an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren!“ Der gut gemeinte Vorschlag sorgt allerdings bei vielen Fans für Verständnislosigkeit.

Nutella mit DIESER Unterlage? Fans kritisch

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, doch die Nutella-Fans tun es trotzdem. Und das mit Leidenschaft. Wer würde auch auf die Idee kommen, den Lieblingsaufstrich auf eine Laugenstange oder eine Brezel zu streichen?

Die Marketing-Abteilung von Nutella höchstpersönlich! „Wie wäre es mit einer neuen Kombination aus salzig und süß?“, fragt das Unternehmen seine Fans bei Facebook, garniert mit einem Herzchen-Smiley. Das ist doch wohl nicht deren Ernst?

Anscheinend schon! Doch wie sich herausstellt ist die Kombination für viele Fans ganz und gar nicht ungewöhnlich:

  • „Schon probiert, ist mega lecker.“
  • „Fehlt noch Erdnussbutter!“
  • „Wird bei uns von Generation zu Generation schon so weiter gelebt.“
  • „Warum was Neues? Als nutellaliebender Schwabe ist das total normal.“
  • „Standardfrühstück!“
  • „Super lecker. Die Kombination aus salzig und süß ist ein Traum.“
  • „Schon uralt diese Kombination.“

Die Fans sind also nur wenig beeindruckt von der vermeintlich neuen Idee. Doch ein weiterer Kombinationsvorschlag eines Nutella-Liebhabers in den Kommentaren sorgt dann selbst bei Ferrero für Verwunderung.

----------------------------

Das ist die Nuss-Nougat-Creme Nutella:

  • Die Nuss-Nougat-Creme besteht überwiegend aus Zucker mit Zutaten von Palmöl, gerösteten Haselnüssen, Milchpulver, Kakao, Sojalecithin und Vanillin
  • In Deutschland gibt es Nutella seit 1965, die Creme ist fast auf der ganzen Welt erhältlich
  • Entwickelt wurde die Creme im Piemont (Italien) 1940 vom Konditor Pietro Ferrero – er nannte sie zunächst „Pasta gianduja“
  • Erst 1964 erhält der Aufstrich den Namen Nutella: Es ist ein Kunstwort aus dem englischen „Nut“ und der italienischen Verniedlichungsform „-ella“
  • Das Genus ist ein ewiger Streitpunkt: Der, die oder das Nutella?

----------------------------

Diese Kombination ist wirklich fragwürdig

„Ich esse Laugenbrötchen auch mit Butter und Nutella! Aber meine Favoriten sind Brot mit Butter, Nutella und Salami oder Brot, Butter, Nutella und Salatgurke“, kommentiert eine Frau.

----------------------------

Mehr Themen:

Nutella: Produktion stillgelegt! Drohen Nutella-Engpässe? Auch beliebter Snack wird nicht mehr hergestellt

Streik legt weltgrößte Nutella-Produktion in Frankreich lahm

Italiens Innenminister postet Selfie mit Nutella-Brot: Dann hagelt es Kritik

----------------------------

„Du bist ja experimentierfreudig“, meinen die Nutella-Mitarbeiter.

+++ Nutella bringt neue Kekse auf den Markt – doch Kunden sind sauer +++

Na dann, guten Appetit... (vh)