Nordsee: Wirt von Kult-Bar außer sich – „Die setzen mein Leben aufs Spiel“

Nordsee: Den Wirt der Kult-Kneipe „Sansibar“ auf Sylt nervt nach dem Corona-Lockdown eine ganz bestimmte Personengruppe.
Nordsee: Den Wirt der Kult-Kneipe „Sansibar“ auf Sylt nervt nach dem Corona-Lockdown eine ganz bestimmte Personengruppe.
Foto: imago images / Manfred Segerer

Kaum ein Ort an der Nordsee ist so vom Tourismus abhängig wie Sylt.

Das bestätigt auch Herbert Seckler (68), Wirt der Kultkneipe „Sansibar“ auf der Nordsee-Insel. Der Corona-Lockdown und die Öffnung unter strengen Auflagen hat auch ihn schwer getroffen, wie unser Partnerportal MOIN.DE berichtet.

+++ Wetter: Hitze-Alarm! Experte warnt eindringlich – so heiß war es HIER noch nie +++

Nordsee: Kult-Wirt auf Sylt ist genervt von Corona-Chaoten

Als „wirtschaftliche Katastrophe“ bezeichnet er den Lockdown. Doch mit der schrittweisen Wiedereröffnung und dem erhöhten Touristenaufkommen ist nicht alles automatisch wieder perfekt. Das neue Freiheitsgefühl vieler Urlauber sorge nämlich für einen sehr lockeren Umgang mit den nach wie vor geltenden Hygieneregeln.

--------------------------

Weitere News auf MOIN.DE

--------------------------

Große Menschenansammlungen an Pfingsten haben ihn beispielsweise sehr beunruhigt – diese Regelbrecher würden „mein Leben aufs Spiel setzen“. Wie Seckler die Lockdown-Zeit erlebt hat und wie er die aktuelle Situation auf Sylt einschätzt, erfährst du bei unserem Partnerportal MOIN.DE >>>

--------------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer dahintersteckt und was das Team vorhat – >> hier weiterlesen

Hier findest du MOIN.DE bei Facebook >>

Hier findest du MOIN.DE bei Instagram >>

 
 

EURE FAVORITEN