Nordkorea: Frau rettet aus brennendem Haus Kinder statt Kim-Porträts – jetzt droht ihr DAS

Nordkorea: Porträts der ehemaligen Machthaber Kim Il Sung und Kim Jong Il hängen nicht nur in privaten Wohnzimmern, sondern auch an öffentlichen Gebäuden. (Symbolbild)
Nordkorea: Porträts der ehemaligen Machthaber Kim Il Sung und Kim Jong Il hängen nicht nur in privaten Wohnzimmern, sondern auch an öffentlichen Gebäuden. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Eine Mutter hat in Nordkorea ihre zwei Kinder aus einem brennenden Haus gerettet. Die Porträts der Machthaber der Kim-Dynastie hat sie dagegen an der Wand hängen lassen.

Diese Priorisierung hat jetzt möglicherweise dramatische Konsequenzen für die Mutter. Laut dem südkoreanischen Nachrichtenportal „Daily NK“, das als oppositionell gegenüber Nordkorea gilt, droht ihr jetzt das Arbeitslager.

Nordkorea: Frau rettet Kinder aus den Flammen

Dem Bericht nach brach das Feuer in dem Zweifamilienhaus in Onsong County aus, als die Kinder allein zuhause waren. Als die Mutter den Brand bemerkte, rannte sie sofort in das Haus, um ihre Kinder zu retten.

Die Kinder brachte sie zwar aus der Flammenhölle heraus, nicht jedoch die Porträts von Kim Il Sung und Kim Jong Il, die jede Familie per Gesetz an der Wohnzimmerwand hängen haben muss.

Ihre Tat hat möglicherweise dramatische Konsequenzen. Denn diese Priorisierung könne laut „Daily NK“ als Herabsetzung des Regimes gedeutet und bestraft werden. Das Ministerium für Staatssicherheit in Nordkorea ermittelt. Der Frau droht die Inhaftierung in ein Arbeitslager.

Kinder derzeit im Krankenhaus

Solange die Ermittlungen laufen, darf sie zudem ihre verletzten Kinder nicht im Krankenhaus besuchen.

Sie erlitten bei dem Feuer Verbrennungen, die mit Antibiotika behandelt werden müssen. Kosten, die die klamme Familie nicht stemmen kann. Laut dem Bericht boten Nachbarn finanzielle Unterstützung an, halten sich aus Angst vor negativen Konsequenzen allerdings zurück.

-------------

Weitere News aus Nordkorea

Donald Trump gratuliert ausgerechnet IHM: Das steckt dahinter

Nordkoreas Kim droht USA mit ´„offensiven Maßnahmen“

Nordkorea: Haben erfolgreich Mehrfach-Abschussvorrichtung getestet

-------------

Junger Bauer wird über Nacht zum „Helden“

Ein junger Bauer bemerkte ebenfalls den Brand in der Wohnung. Er soll das noch immer brennende Haus betreten haben, um die beiden Kim-Porträts aus den Flammen zu holen.

Über Nacht wurde er für seine Tat von den Staatsmedien in Nordkorea zum Helden stilisiert.

Bilder der Machthaber in jedem Wohnzimmer Pflicht

Jeder Haushalt in Nordkorea ist seit den 1970er Jahren dazu verpflichtet, Bilder des Vaters und Großvaters des Herrschers Kim Jong-Un an prominenten Stellen im Wohnzimmer aufzuhängen.

Festgelegt ist außerdem, dass die Bilder sauber gehalten werden müssen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN