Netto: Kundin sorgt für kuriose Situation – „Die Gesichter waren unbezahlbar“

Mit ihrem Auftritt bei Netto sorgt die Kundin für verdutzte Gesichter.
Mit ihrem Auftritt bei Netto sorgt die Kundin für verdutzte Gesichter.
Foto: picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/

Es ist sicherlich schon vielen Menschen mal passiert, dass sie beim Verlassen des Hauses nicht darauf geachtet haben, was sie eigentlich anhaben. Ein Kundin bei Netto sorgte jetzt mit einem ganz besonderen Pullover für verdutzte Gesichter.

Der Netto-Kundin fiel erst später auf, was sie da eigentlich anhatte.

Netto: Obacht bei der Kleiderwahl!

Eine junge Frau sorgte bei ihrem Einkauf beim Discounter Netto für einiges Aufsehen. Schuld daran ist der Pullover, den die Kundin bei ihrem Einkauf trug.

-----------------------------

Das ist Netto:

  • Gründung 1928, Sitz in Maxhütte-Haidhof (Bayern)
  • drittgrößter Discounter in Deutschland nach Aldi und Lidl
  • knapp 4.300 Filialen
  • 75.000 Mitarbeiter
  • Umsatz 13,3 Milliarden Euro
  • Wöchentlich erscheint ein Prospekt mit Angeboten
  • Die Öffnungszeiten können je nach Markt variieren

------------------------------

Wie die Frau in einem Post bei Facebook berichtet, merkte sie erst später, dass sie während ihres Einkaufs einen Pullover des Discounter-Konkurrenten Lidl trug.

„Ich bin mit euren coolen Weihnachtspulli mit der großen Aufschrift 'Lidl' heute bei Netto einkaufen gewesen. Hatte es völlig vergessen.“, schreibt die Kundin.

-----------------------------

Weitere News:

-----------------------------

Der Auftritt der jungen Frau schien nicht unbemerkt zu bleiben. „Zumindest habe ich für viel Furore und Aufmerksamkeit gesorgt ...“, beschreibt sie die Reaktionen im Supermarkt. „Die Gesichter waren unbezahlbar.“

Die Kundin nimmt den Kleider-Fauxpas mit Humor und teilt die Anekdote gerne mit anderen. Und auch die Leute bei Netto scheinen es ihr nicht krummgenommen zu haben. Immerhin wurde die Frau bei ihrem Einkauf von niemandem angesprochen.