Netto-Kundin geht in Discounter – und versteht plötzlich die Welt nicht mehr

Eine Netto-Kundin geht einkaufen und versteht die Welt nicht mehr. (Symbolbild)
Eine Netto-Kundin geht einkaufen und versteht die Welt nicht mehr. (Symbolbild)
Foto: imago images / Martin Wagner

Eine Netto-Kundin macht bei ihrem Einkauf eine enttäuschende Entdeckung.

Inzwischen kannst du dir den Wecker danach stellen: Ab September sind die ersten Weihnachtsartikel in den Regalen zu finden. Obwohl der Herbst kaum angefangen hat ist der Einzelhandel schon in Weihnachts-Stimmung. Mit Besinnlichkeit hat das wenig zu tun. Doch die Netto-Kundin stört sich ausgerechnet an etwas anderem.

Netto-Kundin geht in Discounter

Während Draußen noch spätsommerliche Temperaturen herrschen, gibt es bei Netto oft schon Glühwein und Lebkuchen zu kaufen. Dafür werden oft große Aufsteller zwischen die Regale gestellt, an die du dich mit einem Einkaufswagen dann vorbei schlängeln musst.

------------------------------

Das ist Netto:

  • Gründung 1928, Sitz in Maxhütte-Haidhof (Bayern)
  • drittgrößter Discounter in Deutschland nach Aldi und Lidl
  • knapp 4.300 Filialen
  • 75.000 Mitarbeiter
  • Umsatz 13,3 Milliarden Euro

------------------------------

Eine Netto-Kundin hat nun aber etwas anderes bei ihrem Einkauf festgestellt. Ihrem Heißhunger auf Lebkuchen konnte der Discounter an diesem Tag leider nicht nachkommen. Das konnte sie kaum glauben.

+++ Netto: Discounter wirbt für kontaktloses Bezahlen – doch die Kunden achten auf etwas ganz anderes +++


Nun hat sich die Frau auf Facebook bei Netto beschwert. „Hey Netto Team, es wäre mal schön, wenn ihr zur Adventszeit auch noch Lebkuchen hättet. Es ist nicht mal Dezember und schon bekommt man nichts mehr...“, schreibt sie.

------------------------------

Mehr News:

Rewe: Aktion für die Kunden geht nach hinten los – „Komme mir verarscht vor“

Aldi: Mit diesem Trick hältst du zukünftig mit der Geschwindigkeit an der Kasse mit

Rewe: Rückruf von Eis! Falscher Inhalt in Verpackung – für manche Kunden hat das Folgen

------------------------------

Netto-Kundin beschwert sich bei Facebook

Einige Nutzer bestätigen diese Beobachtung in den folgenden Kommentaren:

  • „Spekulatius das Gleiche. Gerade mal nach zwei Wochen war bei uns alles weg.“
  • „Das Problem hatte Netto die letzten Jahre schon...“
  • „Sogar die Regale mit den Weihnachtssüßigkeiten, selbst die Schoko-Weihnachtsmänner sind teilweise jetzt schon ziemlich Leer.“

Ob es daran liegt, dass die Produkte schon zu früh angeboten werden? Netto hat der Kunden jedenfalls prompt geantwortet und ihr versprochen ihr Anliegen zu prüfen. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN