Netto: Discounter-Kundin fällt vom Glauben ab – „Sorry, aber...“

Eine Netto-Kundin macht ihrem Ärger bei Facebook Luft.
Eine Netto-Kundin macht ihrem Ärger bei Facebook Luft.
Foto: imago images/DER WESTEN

Wut auf den Discounter Netto! Eine Kundin ist mächtig sauer. Sie geht regelmäßig beim Discounter einkaufen - doch in letzter Zeit lässt sie eine Sache beim Discounter echt verzweifeln.

Ihrem Ärger über Netto macht sie auf der Facebook-Seite des Discounters Luft.

Netto-Kundin ist wütend auf den Discounter

Dort schreibt sie auf der offiziellen Seite von Netto: „Sorry, aber bei uns sehe ich seit einer Woche viele leere Regale.“ Ob die Ware wirklich fehle, oder ob die Mitarbeiter des Discounters mit dem Einräumen nicht nachkommen, das wisse sie nicht.

---------------------------------------

Das ist Netto:

  • Netto wurde 1928 in Regensburg gegründet
  • 75.000 Menschen arbeiten bei Netto
  • Netto Marken Discount ist ein Tochterunternehmen von Edeka
  • Hauptsitz ist im bayerischen Maxhütte-Haidhof

---------------------------------------

Sie stellt klar: Dabei gehe es nicht um die sogenannten Hamster-Artikel - Nudeln, Klopapier oder Mehl - die viele Menschen während Corona en masse einkauften, um diese während des Lockdowns vorrätig zu haben. „Viele Dinge des täglichen Gebrauchs, oder auch Hygieneartikel oder zum Beispiel Katzenstreu... nie da“, erklärt die Kundin von Netto weiter.

Ihre abschließenden Worte: „Da nützen auch keine Angebote und ich kaufe gern und oft bei Netto...eigentlich.“

Netto: Wie ergeht es anderen Kunden beim Discounter?

Die Frau ist bei Weitem nicht die einzige, die regelmäßig vor leeren Regalen steht - anderen Facebook-Nutzern ergeht es nicht anders.

Ein weiterer Kunde schreibt: „Bei uns sind die Angebote oft schon an den ersten Tagen ausverkauft.“ Und auch eine zweite Userin kennt das Problem: „Bei uns ist es genauso. Nicht mal die normalen, alltäglichen Sachen bekommt man.“

+++ Lidl-Kunde will Fleisch grillen – dann vergeht ihm der Appetit: „Einzige Katastrophe“ +++

Und was sagt Netto? Ein Mitarbeiter des Social-Media-Teams des Discounter antwortet unter der Beschwerde: „Wie schade, dass du nicht alles für deinen Einkauf bei Netto erhalten hast. Wir sprechen die zuständigen Kollegen einmal auf den Hinweis von dir an.“ Dazu will das Team gerne wissen, in welcher Filiale die Stammkundin einkaufen geht.

-------------

Mehr von Netto:

Rewe, Netto und Co.: Schon bald kannst Du DAS beim Einkaufen machen

Netto: Kundin platzt der Kragen, weil sie DAS regelmäßig in Filiale bemerkt – „Irreführend!“

Netto: Mann grillt Lachs vom Discounter – dann folgt die böse Überraschung: „Schwer verärgert“

-------------

Netto-Kundin rudert plötzlich zurück

Doch verraten will die Kundin, die sich beschwert hatte, das nicht. „Ich werde hier ganz sicher nicht meine Netto-Filiale anschwärzen, sondern wollte nur mal allgemein darauf hinweisen. Außerdem war jahrelang immer alles bestens.“

+++ Aldi-Kunde kauft dieses Produkt und ist wütend – „Mogelpackung und Verar***e“ +++

Netto komplett den Rücken zu kehren, das kommt für sie auch in schwierigen Zeiten wie diesen nicht in Frage. Sie kaufe die Sachen, die sie im Discounter nicht bekommen kann, einfach woanders ein.

Und ist sich sicher: „Ich glaube nicht, dass es an den Kollegen liegt. Die tun wirklich, was sie können.“

Rewe. Supermarkt-Kundin außer sich

Auch bei Rewe gibt es aktuell Kunden-Wut. Eine Frau ist empört über eine persönliche Nachricht des Supermarktes. „Das ist nicht Euer Ernst?“ Warum sie wütend auf Rewe ist, erfährst du hier >>>

(cs)

 
 

EURE FAVORITEN