Nasa: Sensation im Weltall entdeckt? Experte in Angst: „Ich bin überzeugt, dass ..."

Die Nasa versucht seit den 1970ern nachzuweisen, dass Leben auf dem Mars möglich ist.
Die Nasa versucht seit den 1970ern nachzuweisen, dass Leben auf dem Mars möglich ist.
Foto: imago images / Science Photo Library

Diese Frage umtreibt Wissenschaftler seit Jahrzehnten: Gibt es Leben im Weltall, insbesondere auf dem Mars?

In den 1970er Jahren war die Raumfahrtorganisation Nasa mit zwei „Viking“-Sonden auf dem Mars, um dort Leben zu finden. Im Juli und September 1976 landeten zwei Sonden auf dem roten Planeten und schickten anschließend Bilder zur Erde.

Weltall: Sensation entdeckt? Experte ist von Leben auf dem Mars überzeugt

Mithilfe von biologischen Experimenten wollten die Wissenschaftler nach Leben auf dem Mars suchen. Die Ergebnisse gaben jedoch keinen finalen Aufschluss darüber, ob organisches Leben auf dem Mars existiert.

+++ Krankenschwester mit dringender Warnung – vor dieser Krankheit! +++

Gilbert Levin war damals an der Nasa-Mission beteiligt. Der Forscher hat sich jetzt in einem Gastbeitrag im „Scientific American“ zu Wort gemeldet.

Doch seine Worte überraschen: „Ich bin überzeugt, dass wir Beweise für Leben auf dem Mars gefunden haben“.

Levin war am sogenannten „Labeled Release“-Experiment der Viking-Mission beteiligt. Dabei wurde eine Probe des Marsbodens mit Wasser und einer radioaktiv markierten Nährlösung versetzt.

-----------------------------

Weltall: Ist eine bemannte Marsmission möglich?

  • Genauere Tests zur Beschaffenheit des Mars könnte eine bemannte Mission durchführen
  • Aktuell ist aber keine Nation auch nur annähernd in der Lage, eine solche Mission durchzuführen
  • Allein die Reise zum Mars dauert, je nach Position der Planeten, mindestens neun Monate
  • Ein Studie der Nasa ergab 1992, dass eine bemannte Mars-Mission 400 Milliarden Dollar kosten würde. Zum Vergleich: Das Apollo-Programm, dessen Ziel eine bemannte Mondlandung war, würde inflationsbereinigt heute etwa 200 Milliarden Dollar kosten
  • Die USA streben aktuell einen bemannten Flug zum Mars in den 2030er-Jahren an - allerdings ohne Landung
  • Neben den USA beschäftigen sich auch China und Russland sowie das US-Unternehmen Space X mit einem bemannten Flug zum Mars

-----------------------------

Dahinter steckte die Idee, dass falls in der Marsboden-Probe atmende Organismen leben, die Nährlösung von ihnen umgewandelt wird - und so die entstandenden Gase nachgewiesen werden können. Und tatsächlich ließ sich eine Zunahme von radioaktiv markiertem Gas nachweisen.

„Schien so, als hätten wir ultimative Frage beantwortet“

„Die Kurven vom Mars ähnelten denen, die der LR-Test auf der Erde erzeugt hatte, es schien, als hätten wir diese ultimative Frage beantwortet.“ Ganz so einfach sahen viele Wissenschaftler den Beweis jedoch nicht erbracht. So könnte es sich dabei auch um eine chemische Reaktion mit einem oder mehreren Bestandteilen des Marsbodens handeln - das Ergebnis also falsch.

------------------------

Weitere News:

Markus Lanz in England – Moderator zieht harten Vergleich zum Ruhrgebiet: „DAS ist das große Missverständnis“

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner: Schock! Notarzt-Einsatz auf Mallorca

Top-Themen des Tages:

Real: Deal steht! Zahlreiche Läden vor dem Aus

Hund: Erschreckender Befund – DAS solltest du deinem Vierbeiner nicht zu fressen geben

------------------------

Levin und andere Forscher sind überzeugt: die „Viking“ hat damals Beweise für ein Leben auf dem Mars entdeckt. Der Wissenschaftler kritisiert, dass die Nasa seither nicht mehr Instrumente zum Erforschen von Leben auf dem Mars mitführte. „Stattdessen hat die Nasa eine Serie von Missionen zum Mars geschickt, die herausfinden sollten, ob der Mars jemals lebensfreundlich war“, kritisiert Levin im „Scientific American“.

Aktuell sind noch zwei Missionen am roten Planeten beschäftigt - „Curiosity“ und „InSight“.

+++ Bundesliga-Hammer: Sky teilt TV-Rechte mit ZDF – hier alle Infos +++

Neben Levin ist auch Nasa-Chefwissenschaftler Jim Green überzeugt, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis auf dem Mars Leben nachgewiesen werden kann. „Das wird revolutionär sein, das wird eine ganz neue Denkrichtung einleiten“, sagte Green gegenüber dem „Telegraph“. „Ich glaube nicht, dass wir auf die Ergebnisse vorbereitet sind“, so Green.

------------------------

Das ist die Nasa:

  • Die Nasa wurde 1958 gegründet
  • Ihre Gründung war auch eine Reaktion auf die Erfolge des sowjetischen Raumfahrtprogramms, dass die Möglichkeiten der USA seinerzeit in den Schatten stellte
  • Sie ist eine US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft
  • Der Hauptsitz befindet sich in Washington, D.C.
  • Die Nasa stellt Gelder für Forschungsarbeiten bereit.
  • Nasa steht für: National Aeronautics and Space Administration (Deutsch: Nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde)

------------------------

(ms)

 
 

EURE FAVORITEN