München Flughafen: Besucher fassungslos – „Was hat euch denn geritten?“

Der Flughafen München wird aktuell erweitert. (Archivfoto)
Der Flughafen München wird aktuell erweitert. (Archivfoto)
Foto: imago images / MiS

München. Na, ob es da noch ein Happy-End geben wird?

Der Flughafen München gehört mit rund 48 Millionen Passagieren pro Jahr zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen Europas, ist gemessen an der Zahl der Reisenden nach Frankfurt am Main die Nummer zwei in Deutschland. Klar, bei so vielen Kunden am Flughafen München kann und wird nicht jeder zufrieden zu stellen sein. Doch DIESE Kritik hat es wirklich in sich...

München Flughafen: Gast kritisiert Preise für E-Auto-Parkplätze

Auf der Facebook-Seite des Flughafens München hat sich ein Passagier über die neuen Preise für E-Auto-Parkplätze geäußert – und das ziemlich heftig! Der Mann, der mutmaßlich öfter den Flughafen nutzt und selbst E-Auto-Fahrer ist, schreibt: „Lieber Flughafen, was hat euch denn geritten, als ihr eure Preise für das Parken mit Elektroautos definiert habt?“

Und dann kommt die volle Breitseite: „Noch unpraktischer, noch teurer und unflexibler wäre es nicht gegangen?“ Konkreter wurde er nicht mit seiner Kritik, doch keine Frage: Hier ist ein Kunde extrem unzufrieden!

Airport antwortet – doch Kunde weiter wütend: „Marketing-Sprüche!“

Und tatsächlich hat sich das Social-Media-Team des Flughafens Zeit genommen und sich dem Anliegen genähert.

Der Flughafen: „Hallo Michael, im Terminal-nahen Parkhaus P20 wurden die Kapazitäten für Lademöglichkeiten von Elektroautos stark ausgebaut und es ist ein ganz neuer Parkbereich entstanden. Dadurch hat sich auch unser Ladeangebot etwas verändert. Es gibt nun zusätzliche zeitsparende und komfortable Services für unsere Kunden, bei denen man sich um den Ladestand des eigenen Autos keine Gedanken mehr machen muss. Viele Grüße, Bine.“

++ Wetter: 30 Grad erwartet – doch dann wird es übel ++

Eine scheinbar ausführliche Rückmeldung inklusive Erläuterung der neuen Gegebenheiten. Doch das reicht dem Kunden längst nicht! Er legt nach: „Schöne Marketing-Sprüche. Tatsächlich ist der Aufpreis schlicht dreist.“ Und setzt dann nochmal den Deckel drauf: „Valetparkservice.com wird's freuen.“

---------------------------

Die Top-News des Tages:

++ Flughafen Düsseldorf: Familie will mit Hund einreisen – sie ahnt nicht, was dann passiert ++

++ Whatsapp: Nutzer warten auf DIESE Funktion – mit einem Trick ist sie bereits nutzbar ++

---------------------------

Zum Hintergrund: Valetparkservice ist ein Parkdienst, der anbietet, ein Auto direkt am Abflugdatum am Flughafen-Terminal abzuholen und am Tag der Ankunft wieder hinzubringen. So soll man sich die Kosten für die (meist teure) Unterbringung des eigenen Autos auf einem Flughafen-Parkplatz sparen.

Scheint also, als ob sich der Kunde bereits entschieden hätte – und das sicherlich GEGEN das Angebot des Flughafens... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN