München: DIESE Biergarten-Regeln gelten ab Montag und so kompliziert sind sie

So wird es in Biergärten sicher nicht aussehen.
So wird es in Biergärten sicher nicht aussehen.
Foto: dpa

München. Ab kommenden Montag dürfen in Bayern und dementsprechend auch in München die Biergärten wieder öffnen. Doch das nur unter sehr strengen Auflagen, um die Infektionsgefahr mit dem Coronsvirus gering zu halten.

Wie das genau aussehen soll, hat der Wirtschaftsminister von Bayern beim Radiosender bayern3 mal erklärt.

Hubert Aiwanger erklärt die Abstandsregel und mit wie vielen Freunden gleichzeitig du dich treffen darfst. Das ist recht kompliziert.

Biergärten in München und ganz Bayern dürfen unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen

„Wenn sechs bis acht Leute, jeder mit seinem Kumpel kommt, dann kann der sich natürlich jeweils mit seinem Kumpel, der seine Bezugsperson ist, an einen Tisch setzen. Und mit 1,50 Abstand sitzt der nächste Kumpel mit seinem Kumpel. Aber sie können nicht sechs mal zwei an einem Tisch sitzen, weil nicht mal die ersten Sechs an einem Tisch sitzen dürfen. (...) Und zu den anderen ist jeweils 1,50 Abstand zu halten. Wenn der Tisch irgendwo 15 Meter lang ist und dann im Abstand von 1,50 immer die Pärchen gegenüber sitzen."

Verstanden? So wirklich vermutlich nicht auf den ersten Blick.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bußgeldkatalog: Härtere Strafen für Raser – Scheuer will nach zwei Wochen plötzlich DAS tun

Maybrit Illner (ZDF): Gesundheitsexperte gibt Boris Palmer Widerworte – dann legt der Grünen-Politiker los: „Das ist falsch“, „Kann nicht sein“

Brandenburg: Zwei Leichen in Plattenbau entdeckt - als die Polizei ermittelt, bricht plötzlich Feuer aus

Coronavirus: Impfstoff-Durchbruch? CureVac vermeldet „positive Ergebnisse“

-------------------------------------

Doch um das ganz unmissverständlich zu sagen: In den Biergärten von München und ganz Bayern gilt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern. Dieser muss zu anderen Gästen und den Servicemitarbeitern eingehalten werden.

So funktionieren die Corona-Regeln in Biergärten

Familien oder Menschen aus zwei verschiedenden Haushalten dürfen ohne Abstand an einem Tisch sitzen. Aber: Wenn du dich mit einem Kumpel triffst und der bringt auch noch einen Freund mit, dann ist das gegen die Corona-Regeln. Außer der andere Freund ist der Mitbewohner deines Kumpels, dann geht das klar.

Ein Treffen mit der ganzen Clique ist also nicht möglich. Außer, wie Hubert Aiwanger es sagen wollte, ihr bringt eine 15 Meter lange Bierbank mit, wo der Mindestabstand gehalten werden kann zu den anderen.

Und: Am Tisch brauchst du keinen Mundschutz tragen, sobald du aufstehst und den Tisch verlässt, aber schon. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN