McDonald's will Kunden auf eine Sache hinweisen – die werden daraufhin sauer

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Beschreibung anzeigen

So hat sich McDonald’s das wohl nicht vorgestellt. Eigentlich will die Fast-Food-Kette nur auf die Funktionen ihrer App hinweisen. Doch plötzlich werden die McDonald’s-Kunden sauer.

Mit einer kleinen weißen Katze samt Glubschaugen versucht McDonald’s die eigenen Burger sowie die Bezahlfunktion mit ihrer App zu bewerben. Auf Facebook postet das Unternehmen ein Foto von der Katze, die auf einen Fisch-Burger starrt.

McDonald’s-Kunden regen sich über Problem der App auf

Neben dem Kätzchen liegt ein Smartphone, auf dem das McDonald’s-Logo zu sehen ist. Darüber steht: „I need dis now“ (ich brauche das jetzt). McDonald’s verspricht: „Einfach und bequem von überall per App bestellen, bezahlen und direkt abholen.“

Doch statt sich über das Kätzchen und die App zu freuen, hagelt es Kritik. Ein Kunde kritisiert, dass die Bezahlung per App gar nicht funktioniere. Er schreibt: „Bezahlen funktioniert mit der App seit Monaten bei mir schon nicht mehr. Jedes Mal stehe ich da wie ein Depp, weil der an der Kasse sagt, es ist nichts bezahlt. Ich nutze dies sicherlich nicht noch einmal!“

---------------

Das ist McDonald's:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2019 betrug der Umsatz 21 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

---------------

Ein anderer McDonald’s-Kunde hat das gleiche Problem: „Wenn ich per App bestelle, kommt die Zahlbestätigung normalerweise erst am Ausgabefenster. Das heißt, ich weiß am Bezahlfenster noch gar nicht, ob die Bezahlung funktioniert hat. Soll das so sein oder lässt sich das auch ändern?“

Das sagt McDonald’s

Dass die McDonald’s-App nicht für iPhone-Nutzer funktioniert, bemängelt ein anderer. Das Unternehmen reagiert auf die Beschwerden und antwortet: „Tut uns leid, dass es hier wohl Probleme gab. Wenn du eine App-Bestellung auslöst, bekommst du einen Bestellcode. Der Mitarbeiter am Kassenschalter kann dann mit diesem Code den Status der Bezahlung ermitteln.“

---------------

Weitere McDonald's-News:

McDonald's startet DIESE Aktion in den USA – Fans in Deutschland laufen jetzt Sturm

McDonald's: Kundin gibt Bestellung auf – plötzlich müssen sich alle Mitarbeiter in Acht nehmen

McDonald's: Kunde hat dringende Burger-Frage – mit dieser Antwort rechnet er sicher nicht

McDonald's: Öko-Burgerladen zwingt Fast-Food-Riese in die Knie – das ist sein Geheimnis

---------------

Diese Redaktion hat bei McDonald’s nachgefragt ob das Problem bekannt ist und was Kunden in diesem Fall tun können. Doch die Fast-Food-Kette geht nicht näher darauf ein.

+++ McDonald's-Kunde freut sich auf Chicken Nuggets – dann die Enttäuschung: „Hart und ungenießbar“ +++

Von McDonald’s heißt es lediglich: „Tatsächlich können solche Vorkommnisse auf eine Vielzahl an Gründen zurückgeführt werden. Daher bitten wir User, die uns solche Vorfälle schildern, sich an unseren Gästeservice zu wenden. Die Kollegen gehen dann in den direkten Austausch mit den Gästen und versuchen, dem Problem auf den Grund zu gehen und Abhilfe zu schaffen.“ (ldi)