McDonalds: Frau isst Burger – viel zu spät macht sie eine widerliche Entdeckung

McDonalds hat immer wieder mit Kundenbeschwerden zu tun. (Symbolbild)
McDonalds hat immer wieder mit Kundenbeschwerden zu tun. (Symbolbild)
Foto: imago images/Waldmüller

Bei McDonalds gibt es Fastfood seit den 1940er Jahren und genauso lange hat die Kette vermutlich auch immer wieder mal Kundenbeschwerden über zu kaltes Essen oder ähnliches.

Doch was einer Frau aus Longton in Großbritannien nun bei McDonalds passiert ist, dürfte sehr peinlich sein für die Filiale des Fastfood-Riesen.

Mann kauft bei McDonalds Menüs und es wird richtig eklig

Denn ein Mann hatte für sich und seine Frau zwei Burger-Meals zum Mitnehmen gekauft. Nach kurzer Zeit war er laut dem englischen Mirror wieder bei McDonalds. Dieses Mal im Gepäck: zwei halb gegessene Menüs und eine saftige Beschwerde.

------------------------------------

• Mehr Themen:

McDonalds: 28-Jähriger isst Burger im Auto – plötzlich hört er Schreie aus dem Fast-Food-Restaurant

McDonalds: Kundin freut sich auf Burger und wird bitter enttäuscht – „Foto spricht für sich“

McDonalds weist auf DIESEN Service hin – Kunden außer sich: „Komme mir verarscht vor“

McDonalds: Fast Food-Riese bietet Mystery-Glas an – Kunden öffnen ihre Box und sind enttäuscht

-------------------------------------

Denn seine Frau habe in ihrem Menü einen Käfer gefunden, möglicherweise eine Kakerlake. Daraufhin habe auch ihr Ehemann nichts mehr essen können und die Hälfte des Burgers liegen lassen.

„Da war etwas in ihrem Burger“, sagte der Mann und legte den Angestellten der Filiale die Menüs mitsamt der Kakerlake hin.

Frau des Käufers findet Käfer in ihrem Burger

„Ich verstehe, dass die Mitarbeiter viel Druck haben, weil sie so viel Essen produzieren müssen. Aber so etwas darf nicht passieren“, beschwert er sich bei McDonalds.

----------------------------------------------------

Das ist McDonalds:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2019 betrug der Umsatz 21 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

----------------------------------------------------

Und das Unternehmen gibt ihm Recht und entschuldigt sich für den Käfer im Essen. Man lege viel Wert auf Hygiene und die Kontrolle der Lebensmittel, da sei ein solcher Vorfall nicht entschuldbar.

Insekt wird nun untersucht

Das Insekt wurde zu McDonalds gesandt, dort soll untersucht werden, worum es sich genau handelt.

Der Mann bekam sein Geld zurück. Ob er so schnell wieder bei dem Fastfood-Riesen essen möchte, bleibt offen. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN