McDonald's: Junge bestellt Mayo-Burger – und bekommt Ekel-Essen vorgesetzt „Es ist enttäuschend“

Ein McDonalds-Besuch sorgte bei einem Jungen für große Enttäuschung. (Symbolbild)
Ein McDonalds-Besuch sorgte bei einem Jungen für große Enttäuschung. (Symbolbild)
Foto: imago images / Ralph Peters

Diesen Besuch bei McDonald's wird ein Junge wohl so schnell nicht vergessen. Und das nicht, weil er ihn in guter Erinnerung behalten wird.

Ein Junge (10) hat in einer Filiale der Fast-Food-Kette einen Burger mit extra viel Mayonnaise bestellt. Doch was am Ende bei McDonald's auf seinem Tablett lag, war einfach nur eklig. Seinem Vater platzte am Ende der Kragen. Auch die Entschuldigung der Mitarbeiter vor Ort konnte ihn kaum besänftigen.

McDonald's: Junge bestellt Burger - was er bekommt, widert ihn an

Hamburger, Cheeseburger, Veggie-Burger - die Auswahl bei McDonald's ist groß. Seit einigen Jahren kann man sich den Lieblingsburger auch selbst zusammenstellen und Extra-Zutaten auswählen oder einige andere abbestellen.

Auch ein Junge aus England hat die Möglichkeit genutzt und bei McDonald's extra Mayo auf seinen Cheeseburger bestellt. Doch was er dann bekam, ließ seinen Vater ausrasten, wie der „Mirror“ berichtet.

+++ Aldi, Lidl, Edeka, Rewe, Ikea und Co: Änderungen ab November! Darauf musst du dich jetzt einstellen+++

Vater und Sohn gingen in Walton-on-Thames in der englischen Grafschaft Surrey zu McDonald's. Doch als das Duo den Burger sah, war es schockiert. Er habe noch nie so einen schlecht gemachten Burger gesehen, erklärt Vater Xavier.

-------------------------

Das ist McDonalds in Deutschland:

  • Seit 1971 in Deutschland vertreten
  • Fast 1.500 Filialen und mehr als 1.000 McDrives
  • Über 61.000 Mitarbeiter
  • 92 Prozent der Filiale von Franchise-Nehmern geführt

-------------------------

McDonald's-Kunde ist fassungslos

Bei Facebook postete er laut „Mirror“ ein Bild des unappetitlichen Cheseburgers. Eklig: Außer Burgerbrot und herausquellender Mayonnaise ist vom Burger nichts zu erkennen.

+++ Burger King macht jetzt tatsächlich Werbung für McDonald's – und die Kunden rasten aus +++

Und weiter sagt der wütende Kunde von McDonald's: „Dass mein Sohn nach mehr Mayo gefragt hat, ist keine Entschuldigung. Sie hätten eine vernünftige Menge hinzufügen sollen, nicht eine ganze Packung.“ Nicht das erste Mal, dass es für Kunden von McDonalds eine bittere Enttäuschung gab. Zuletzt sorgte auch ein Werbe-Slogan für Ärger. Mehr dazu >>> hier.

Im Fall mit dem Jungen hätten die Mitarbeiter des Fast-Food-Restaurants zwar höflich reagiert - doch es gehe um das Essen, nicht um das Verhalten der Mitarbeiter. Es sei nicht das erste Mal, dass der Zehnjährige schlechte Erfahrungen gemacht habe, was das Essen betrifft. Bei der letzten Bestellung habe er einen Cheeseburger ohne Käse bekommen.

--------------

Weitere News von McDonald's:

--------------

McDonald's: „McMurder“

„Es ist enttäuschend, weil wir wegen der Kinder zu McDonald's gehen“, so der Brite. Andere Kunden können die Wut des Vaters nachvollziehen. Unter das Bild, das der Vater in der lokalen Facebook-Gruppe hochgeladen hatte, schrieb ein User: „McMurder“.

+++ McDonald's: Frau bestellt besoffen Essen – was sie bekommt, wird zum Internethit +++

Bilder des Mayo-Burgers von McDonald's kannst du beim „Mirror“ sehen. Seit Jahren scheiden sich an dem Fast-Food-Riesen allerdings die Geister. Kritiker halten McDonald's niedrige Qualität, schlechte Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und ungesundes Essen vor.

Hochzeit bei McDonald's

Was in einer anderen Filiale von McDonald's passiert ist, wirst du dir kaum vorstellen können. Dort fand tatsächlich eine Hochzeit statt. Wie es dazu kommen konnte, liest du hier >>> (cs)

 
 

EURE FAVORITEN