Lotto-Spieler knackt Millionen-Jackpot – doch eine Sache macht ihn traurig

Lotto: Ein Tipper räumte ordentlich ab – doch die Freude wurde getrübt. (Symbolbild)
Lotto: Ein Tipper räumte ordentlich ab – doch die Freude wurde getrübt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Einmal beim Lotto den Jackpot knacken und so richtig abräumen – das ist der Traum vieler Tipper.

Einem Lotto-Spieler war dieses Glück nun vergönnt, aber so richtig konnte er sich über seinen Gewinn gar nicht freuen.

Lotto: Spieler räumt ordentlich ab

Gerade während der Corona-Pandemie können viele Menschen eine ordentliche Finanzspritze gut gebrauchen. Einige setzen dabei Woche für Woche auf Lotto und hoffen, einmal den ganz großen Wurf zu schaffen. Immerhin winkt oft einen Millionen-Jackpot.

---------------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

---------------

Wie der „Mirror“ berichtet, hat nun einer Lotto-Spieler aus Limerick (Irland) sehr großes Glück gehabt und einen Millionen-Jackpot geknackt. Seinen Gewinn konnte der Tipper gar nicht fassen.

Lotto: Tipper gewinnt Millionen

„Als ich die E-Mail überprüfte, dachte ich mir, dass das nicht richtig sein kann“, berichtet der Glückliche. Er habe mit einem Gewinn von drei oder sechs Euro gerechnet und nicht mit mehr als acht Millionen Euro. Er habe die E-Mail immer wieder angesehen und konnte es „immer noch nicht glauben“.

---------------

Weitere Lotto-News:

---------------

Die genaue Gewinnsumme beträgt nämlich 8.530.884 Euro. Er ist der erste Spieler, der den Jackpot im Jahr 2021 geknackt hat. Nachdem sich die Nachricht über den Gewinn der Millionen etwas verfestigt hatte, habe er direkt seine Familie angerufen. Er bezweifelte aber, dass sie ihm glauben würde.

Lotto: Eine Sache macht den Gewinner traurig

So ganz konnte er sich über den Gewinn aber nicht freuen, da ihn eine Sache traurig machte: „Durch die soziale Distanzierung waren wir nicht in der Lage, diesen unglaublichen, lebensverändernden Gewinn zu feiern.“

Trotz der großen Summe wolle er sich nicht zu einem „Kaufrausch“ hinreißen lassen, berichtet er gegenüber dem „Mirror“. In den nächsten Monaten wolle er mit dem Lotto-Gewinn erstmal einige Rechnungen bezahlen und sich um seine Familie kümmern. „Wenn sich der Staub auf Covid gelegt hat und wir alle unsere Impfungen haben, werden wir definitiv in einen großen Urlaub fahren“, fügten er hinzu. Bleibt zu hoffen, dass das sehr bald möglich ist. (gb)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.