Lotto: Frau sahnt fetten Gewinn ab – weil sie DIESEN Fehler machte

Das Lotto-Glück schlug gleich doppelt zu.
Das Lotto-Glück schlug gleich doppelt zu.
Foto: dpa

Als wäre Lotto nicht schon Glückssache genug ...

Bei einer Frau (60) aus Wien schlug das Glück gleich doppelt zu. Sie ist nun Lotto-Millionärin, dabei hatte sie vorher einen Fehler gemacht. Doch das Schicksal meinte es gut mit ihr.

Lotto: Irres Missgeschick wird zum Glücks-Los

Ein unfassbarer Zufall hat die Rentnerin zum unverhofften Wohlstand gebracht. Sie hatte ihren Lottoschein an einer Annahmestelle (in Österreich: Trafik) abgeben wollen. Ihr Pech (und später ihr Glück): Sie hatte den Schein zu Hause vergessen!

Statt den Heimweg anzutreten und den Schein abzuholen, hat sie prompt vor Ort einen neuen Lottoschein gekauft, ihre fünf Quicktipps abgegeben, die sie in den nächsten Runden spielen wollte. Und DAS war ihr großes Los, denn: An jenem 4. März hat sie einen Sechser gelandet!

Millionärin will spenden

Der Volltreffer hat der 60-Jährigen genau eine Million Euro eingebracht, das Geld ist ihr am 1. April ausgezahlt worden. Die Siegerin hat ihr Glück natürlich nicht fassen können, will fürs Alter vorsorgen.

Doch auch andere sollen laut den Lotterien an ihrem Glück teilhaben: „Ich werde etwas spenden, verschiedenen sozialen und humanitären Institutionen. Das hätte ich so oder so gemacht, aber gerade jetzt denke ich, ist das besonders wichtig.“

------------------------------------

Mehr Lotto-Geschichten:

++ Lotto: Spieler gewinnt mit 6 Richtigen – aber er macht einen entscheidenden Fehler ++

++ Lotto: Frau räumt Jackpot ab und arbeitet weiter im Supermarkt – ihre Begründung erstaunt ++

------------------------------------

Und weiter: „Seit 30 Jahren spiele ich die gleichen Lotto-Zahlen. Und dann das: Ich steh' in der Trafik, will den Lotto-Schein neuerlich spielen, greife in die Tasche und es war ein Griff ins Leere. Ich hatte meinen Schein zu Hause vergessen.“

------------------------------------

Die Top-News des Tages:

++ Rewe: So stark verdient das Unternehmen an Hamsterkäufen und der Krise ++

++ Essen: Kinder müssen wegen Corona zuhause bleiben – damit haben sie nicht gerechnet! ++

------------------------------------

Übrigens: Mit ihrem traditionellen Wettschein wäre sie in finanzieller Hinsicht nicht dauerhaft glücklich geworden. Mehr als ein Dreier wäre damit nicht drin gewesen... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN