Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: Mann will Millionen-Gewinn nicht mit Familie teilen – die reagiert heftig

Lotto: Mann will Millionen-Gewinn nicht mit Familie teilen – die reagiert heftig

© IMAGO / Lobeca

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Glück ist bekanntlich das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. Doch bei einem Lotto-Spieler aus Großbritannien traf dieses Sprichwort leider überhaupt nicht zu.

Kurz nach seinem Gewinn beim Lotto durchlebte der Mann eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Der Grund: Seine liebe Verwandtschaft war sauer, weil der Glückspilz sein Geld anders als erwartet investierte.

Lotto: Familienvater haut Millionen-Gewinn auf den Kopf – Kinder reagieren heftig

Umgerechnet 3,6 Millionen Euro staubte der Glückspilz aus Großbritannien ab. Mit seinem enormen Lotto-Gewinn erfüllte sich der Spieler den Traum von einem neuen Auto.

+++ Lotto: Mann trennt sich von langjähriger Freundin – und verpasst Multimillionen-Gewinn +++

Laut „The Sun“ freuten sich allerdings nicht alle in seinem Umfeld über den Gewinn. Besonders seine Söhne äußerten ihren Frust darüber, dass sie nichts von dem Jackpot zu sehen bekamen.

Die Regeln der britischen Lotterie besagen, dass das Preisgeld nur dem Losinhaber zustehe. Trotzdem sahen sich seine Nachkommen ungerecht behandelt und holten zu einer heftigen Racheaktion aus.

+++ Lotto: Frau gewinnt über vier Millionen Euro – und macht ihrem Freund das Leben zur Hölle +++

Ausgestattet mit einem Hammer, machten sie sich auf den Weg zu ihrem Elternhaus. Dort hatten sie es aus das neue Auto ihres Vaters abgesehen.

————————————

Weitere Lotto-News:

————————————

Lotto-Gewinn treibt Keil zwischen die Familie

„Gegen elf Uhr in der Nacht sind wir die Einfahrt entlang gegangen und haben die Fensterscheiben eingeschlagen“, erklärt einer der Söhne. Der Lotto-Gewinn habe ein Keil zwischen die Familie getrieben, betont er gegenüber „The Sun“. (neb)

>> Anmerkung der Redaktion

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.