Lotto: Millionen-Jackpot geknackt! Doch was dann passiert, ist unerwartet

Das Verhalten dieses Lotto-Gewinners in Sachsen-Anhalt ist mehr als erstaunlich. (Symbolbild)
Das Verhalten dieses Lotto-Gewinners in Sachsen-Anhalt ist mehr als erstaunlich. (Symbolbild)
Foto: imago images / Eibner

Wer im Lotto gewinnt, kann es sicherlich kaum abwarten, bis er seinen glücklichen Gewinn endlich entgegennehmen darf.

Im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt) gelang einer noch unbekannten Person bei „Lotto 6aus49“ ein absoluter Glückstipp – die Gewinnsumme: eine Million Euro! Doch das ist mittlerweile fast ein ganzes Jahr her. Und noch immer hat sich der oder die Gewinnerin nicht gemeldet!

Lotto-Gewinn wartet seit elf Monaten auf Abholung

Der oder die Spielerin erzielte bei der Nikolaus-Sonderauslosung 2019 einen von bundesweit insgesamt drei Millionengewinnen. Doch jetzt – rund elf Monate nach dem Gewinn – fehlt von dem oder der glücklichen Gewinnerin nach wie vor jede Spur.

----------------------------------------------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

----------------------------------------------

+++ Lotto: Mann gewinnt zwei Millionen – weil er DIESEN „Fehler“ machte +++

„Wir tappen noch immer komplett im Dunkeln“, teilte eine Sprecherin von Lotto Sachsen-Anhalt auf Anfrage unserer Redaktion mit. Auch über das Geschlecht des Glückspilzs habe man keine Informationen, da der oder die Spielerin nicht registriert sei sondern die Tipps via Tippschein abgegeben habe.

Lotto-Chef appelliert an Gewinner

Der Lottospieler/die Lottospielerin ließ die Spielscheinquittung am Samstag, dem 7. Dezember 2019, in einer Lotto-Verkaufsstelle im Raum Mansfeld-Hettstedt kontrollieren und bekam beide Gewinne von insgesamt 17,30 Euro ausgezahlt. Zudem wurde von der Lotto-Verkaufsstelle eine Ersatz-Spielscheinquittung ausgehändigt – mit dem Hinweis, diese gut aufzuheben, da die Nikolaus-Sonderauslosung erst zwei Tage später, am 9. Dezember 2019, erfolge. Dort konnte der unbekannte Spieler den Millionengewinn erzielen.

+++ Lotto: Junge Frau räumt erst ab – doch dann fällt sie in ein tiefes Loch +++

„Wir bitten alle Lottospieler, die Ende November 2019 im Landkreis Mansfeld-Südharz LOTTO 6aus49 gespielt haben, nachzuschauen, ob irgendwo noch eine Spielscheinquittung schlummert“, appellierte Lotto-Geschäftsführer Marko Ehlebe. „Eine Million Euro wartet im Lottohaus seit fast 320 Tagen auf den offenbar noch immer ahnungslosen Besitzer oder die Besitzerin. Gern würden wir zum Gewinn gratulieren und das Geld zeitnah überweisen.“

----------------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

+++ Lotto: Mann knackt Eurojackpot – darum werden sich jetzt viele Spiele ärgern +++

+++ Lotto: Das gab es noch nie! Frau knackt DIESE Rekord-Summe +++

+++ Lotto: Spieler reicht normaler Tipp nicht aus – mit DIESER Idee knackt er den Hauptgewinn +++

----------------------------------------------

Allzu groß ist der Zeitdruck für den oder die Gewinnerin allerdings nicht. Lotto-Gewinner haben drei Jahre Zeit, ihren erzielten Gewinn bei der betreffenden Lotto-Stelle abzuholen. (at)

 
 

EURE FAVORITEN