Lotto: Frau gewinnt 15 Million – was sie mit dem Gewinnschein tut, lässt einem den Atem stocken

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Stell dir vor, du knackst den ganz großen Jackpot im Lotto. Den heiligen Gewinnschein würdest du doch mit Sicherheit hüten wie einen heiligen Schatz, oder? Was eine Frau aber mit ihrem Millionen-Schein tat, lässt einem wirklich den Atem stocken.

Das muss die aufregendste Fahrt ihres Lebens gewesen sein: Eine Frau aus Auckland gewann im Lotto satte 17,2 Millionen Dollar (circa 15 Millionen Euro). Während andere lieber mit dem Auto oder per Taxi den Gewinn einlösen gefahren wären, entschied sich die Gewinnerin ausgerechnet den Bus zu nehmen. Davon berichtet „Stuff“.

Lotto: Was Frau mit Gewinnschein macht, lässt einem den Atem stocken

Zuvor hielt sie das Ticket zwei Wochen versteckt, weil sie den Preis lieber persönlich statt am Telefon einlösen wollte. Und auf dem Weg zu dem großen Gewinn nahm sie den Bus.

Weil sie so große Angst hatte, dass ihr der Schein verloren geht, hielt die Frau ihn noch dazu die ganze Zeit öffentlich in ihrer Hand. „Ich saß im Bus und sagte mir ‚Bleib cool, bleib cool‘, aber ich sah mich um und dachte: „Ich sitz hier mit einem 17-Millionen-Dollar-Ticket“, erzählte sie.

---------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

----------------------

Lotto: Frau fährt mit Millionen-Schein im Bus spazieren

Die Nacht zuvor habe sie kaum geschlafen. Als sie von dem Gewinn erfahren habe, sei sie alleine Zuhause gewesen, berichtete die glückliche Gewinnerin.

Zuerst hatte sie ihren Bruder darüber in Kenntnis setzen wollen, doch die Verbindung war zu schlecht. So rief sie laut „Stuff“ ihre Mutter als erstes an. Und diese erklärte ihr auch gleich, wie sie den Gewinn am besten anlegen solle.

---------------------

Weitere Lotto-Themen:

Lotto: Sieger räumt fetten Gewinn ab – doch eine Sache wirft Fragen auf! „Sehr ungewöhnlich“

Lotto: Deutsche knackt Eurojackpot – was dann passiert, ist alles, aber nicht zu erwarten gewesen

Lotto: Deutsche Spielerin räumte 48 Millionen ab – unglaublich, was dann passierte

---------------------

Puh, das muss eine wirklich nervenaufreibende Fahrt im Bus gewesen sein. Zum Glück ist ja nochmal alles gut gegangen. (cf)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.