Lotto: So viel Glück kann man doch gar nicht haben! Rentner gewinnt den Jackpot – doch das ist längst nicht alles

Lotto-Spieler in Österreich räumte bereits zweimal den Jackpot ab.
Lotto-Spieler in Österreich räumte bereits zweimal den Jackpot ab.
Foto: imago images/Sven Simon

Viele Menschen träumen davon: Einmal im Leben den Lotto-Jackpot knacken! Doch nur wenige Glückspilze kommen in diese Situation. Und manche von ihnen sind wohl einfach vom Glück geküsst.

Denn: Jetzt kam es zu einem Lotto-Gewinner, der sogar gleich zweimal beim Sechser-Lotto abräumte.

Lotto: Pensionist aus Österreich knackt schon wieder den Jackpot

Einmal die richtige Zahlenkombination wirkt bereits schier unmöglich, aber gleich zweimal die richtige Kombi auszuwählen grenzt an ein Wunder. Und da kam der zweite Gewinn anscheinend gerade richtig, denn vom ersten Sechser sei nicht mehr viel Geld übrig gewesen, teilt der freudige Pensionist aus Niederösterreich laut „APA“-Berichterstattung mit.

---------------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

---------------

„Ja, das ist schon das zweite Mal, dass ich einen Sechser erzielt habe, nach neun Jahren Pause. Diesmal ist es halt ,nur‘ ein LottoPlus-Sechser“, erzählte der Senior den Österreichischen Lotterien am Telefon.

Lotto: Österreicher hat nicht nur beim Sechser-Lotto gewonnen

Am Sonntag, den 7. Februar, tippte er als Einziger die sechs richtigen Zahlen bei LottoPlus. Er spielte mit dem System 0/07, deshalb kamen nochmals sechs Fünfer dazu, was zu einem Gewinn von 284.000 Euro führte.

Doch das Glücksgefühl kannte er bereits vom April 2012. Damals knackte er, allerdings zusammen mit einem Oberösterreicher, einen Jackpot und wurde der glückliche Gewinner von mehr als 950.000 Euro. Der Rentner hat seinen Gewinn natürlich nicht raugeschmissen. Er habe es investiert.

+++ Lotto-Zahlen sorgen für Verwunderung – Spieler trauen ihren Augen nicht +++

Der Großteil des Geldes floss in ein Grundstück und in das Traumhaus, das er für sich und seine Frau errichten ließ, auch die Kinder und Enkelkinder bekamen vom Gewinn etwas ab.

Ob er denn nach diesem Erfolg nicht daran gedacht hat, mit dem Lotto spielen aufzuhören? „Nein, ich habe so aus einer Art Dankbarkeit weitergespielt. Dankbar, dass ich gewinnen durfte. Und gut war’s. Seit damals spiele ich Ziehung für Ziehung jenen Schein, mit dem ich jetzt gewonnen habe“, freut sich der Niederösterreicher über den neuerlichen Geldeingang auf seinem Konto.

Lotto: Mann aus Österreich wird wohl nie das Lotto-Spielen aufhören

Mit dem zweiten Gewinn soll die Pension nun voll genossen werden, und natürlich gehen die Kinder auch nicht mit leeren Händen davon.

Und vielleicht gibt es bald auch schon den dritten Sechser im Lotto. Der Glückspilz denkt nämlich gar nicht daran aufzuhören: „Nie und nimmer, ich kann dem Glück nicht davonlaufen. Es verfolgt mich. Ich habe vor einem halben Jahr zwei Fünfer erzielt und rund 15.000 Euro gewonnen, und noch zu Schilling-Zeiten einmal eine halbe Million gewonnen.“

---------------

Mehr News zu Lotto:

Lotto: Flughafen-Mitarbeiter knackt Jackpot – mit dem Gewinn hat er ausgerechnet DAS vor

Lotto-Spieler wird zum Millionär – HIER zeichnet sich deshalb gerade ein Phänomen ab

Lotto-Spieler gewinnt Vermögen – obwohl ALLE Zahlen falsch sind

---------------

Wir haben ihn also gefunden: Den Österreichischen Dagobert Duck. (pag)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.

 
 

EURE FAVORITEN