Lotto: Glückspilz sahnt fetten Gewinn ab – doch nun kommt DAS heraus

Ein Lotto-Spieler aus Hessen hat bisher seinen Gewinn nicht abgeholt.
Ein Lotto-Spieler aus Hessen hat bisher seinen Gewinn nicht abgeholt.
Foto: dpa

Einmal richtig viel Geld im Lotto gewinnen, das ist der Traum von vielen Menschen. Für einen Glückspilz aus Hessen hat sich dieser Traum erfüllt.

Er hat 100.000 Euro im Lotto gewonnen. Doch leider hat sich der Gewinner bisher noch nicht bei der Lotto-Gesellschaft gemeldet.

Lotto-Gewinner holt 100.000 Euro nicht ab

Seit inzwischen drei Monaten wartet ein hessischer Lottogewinn über 100.000 Euro auf die Abholung durch seinen Gewinner. Der dazugehörige Spielschein wurde am 17. Januar in einer Verkaufsstelle in Ober-Ramstadt im südhessischen Kreis Darmstadt-Dieburg abgegeben – anonym, also ohne Kundenkarte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Markus Lanz: CDU-Mann Norbert Röttgen haut dazwischen – „Die Frage ist peinlich“

Oliver Pocher: Irre Typveränderung – der Komiker sieht jetzt aus wie...

Edeka: Kunde mit heftigen Vorwürfen gegen Markleiter – der reagiert SO

-------------------------------------

Der Tipper hatte einen Lottoschein für mehrere Wochen gespielt und dafür 54 Euro zuzüglich einem Euro Gebühr ausgegeben. Der letzte Gültigkeitstag beinhaltete die Lottoziehung am 12. Februar. Genau an diesem Tag gelang ein Volltreffer bei der Zusatzlotterie Super 6 im Wert von 100.000 Euro – er wurde aber bislang nicht eingelöst.

Lotto-Gesellschaft ratlos über das Nicht-Abholen des Gewinns

„Wir wissen natürlich nicht, warum sich jemand mit einem Gewinn über 100.000 Euro nicht meldet. Die wahrscheinlichste Erklärung wird sein, dass er es noch nicht gemerkt hat. Der Gewinn wurde am letzten Tag der Gültigkeit der Spielquittung erzielt, vielleicht hatte der Gewinner das Thema da schon ‚abgehakt‘ und wird jetzt hoffentlich noch einmal genau nachsehen“, erläutert Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer der Lotto Hessen GmbH, „wir hoffen nämlich sehr, den Gewinner durch unsere Öffentlichkeitsarbeit hellhörig zu machen, die Spielquittung herauszusuchen und sie uns für die Gewinnauszahlung doch noch vorzulegen.“

Verfallene Gewinne wandern in Sonderauslosung

Nicht abgeholte Gewinne anonym spielender Tipper werden in Form von Sonderauslosungen wieder ausgespielt. Zuletzt suchte die Lotteriegesellschaft nach einem Gewinner vom 3. November 2018 in Wiesbaden mit einer Gewinnsumme von 77.777 Euro – bislang vergeblich.

Der Gewinn verjährt erst nach drei Jahren. Bis dahin hat man Zeit, seinen Gewinn abzuholen, anschließend fließt er in die Sonderauslosung. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN