Lotto-Spieler sahnt über 22 Millionen ab – was dann passiert, ist rätselhaft

Lotto: Ein Spieler hat einen Multi-Millionen-Jackpot geknackt. (Symbolbild)
Lotto: Ein Spieler hat einen Multi-Millionen-Jackpot geknackt. (Symbolbild)
Foto: imago images / localpic

Da hatte ein Lotto-Spieler mal richtig Glück.

Der Brite gewann bei einer Sonderauslosung am 9. Januar umgerechnet rund 22,5 Millionen Euro im Lotto. Doch bisher fehlt von dem Glückspilz jede Spur.

Lotto: Spieler sahnt 22,5 Millionen ab – und meldet sich nicht

Das Lotto-Unternehmen steht vor einem Rätsel. Noch habe sich kein Spieler gemeldet, um den „lebensverändernden Betrag“ für sich zu beanspruchen.

Eine Identifizierung stellt sich als schwer bis unmöglich dar, weil der Spielschein online gekauft wurde.

------------------------------------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

------------------------------------

+++ Lotto: Krankenschwester pflegt Covid-Patienten – dann verändert ein Anruf ihr Leben +++

Andy Carter, der als Berater für Lotto-Gewinner bei der Nationalen Lotterie in Großbritannien arbeitet, appelliert an alle Teilnehmer der besagten Sonderauslosung: „Es ist erst eine Woche seit der Ziehung vergangen, aber wir bitten alle Online-Lotto-Spieler, sich in ihren National-Lottery-Account einzuloggen und zu überprüfen, ob sie der vermisste Lotto-Multi-Millionär sind, den wir suchen.“

Gewinn verfällt in England viel früher

„Das könnte ein spektakulärer Start ins Jahr 2021 werden, falls der Gewinner sich meldet“, meint Carter. „Deshalb bitten wir die Spieler um eine baldige Überprüfung.“

------------------------------------

Mehr Themen:

Lotto: Familie gewinnt nur 20 Euro – dann geschieht ein Wunder

Lotto: Mega-Überraschung in der Corona-Krise! Hättest du DAS gedacht?

Lotto: Spieler gewinnt 11,3 Millionen – doch das Geld ist nie auf seinem Konto gelandet

------------------------------------

Denn die Zeit drängt tatsächlich. Während Lotto-Spieler in Deutschland drei Jahre Zeit haben, ihren Gewinn einzufordern, müssen sich die Briten beeilen. Hier verfällt der Gewinn bereits nach 180 Tagen, berichtet die britische „Sun“. (at)

+++ Euro: Hast du DIESE 1-Euro-Münze im Portemonnaie? Sie ist das 50-fache wert! +++

Ein 30-Jähriger hat ebenfalls im Lotto Millionen abgeräumt - kurz davor hatte er eine üble Situation erlebt.

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.

 
 

EURE FAVORITEN