Lotto: Mann gewinnt 38 Millionen – und begeht beinah diesen fatalen Fehler: „Er hatte keine Ahnung“

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Glückstreffer im Lotto!

Ein Mann in Kanada sahnte im Lotto 55 Millionen Dollar (umgerechnet rund 38 Millionen Euro) ab. Doch wegen eines Irrtums hätte er seinen Mega-Gewinn beinahe ignoriert!

Lotto: Mann räumt fast 40 Millionen Euro ab

Der Kanadier Matthew Poppel aus Saskatoon konnte einen Spielschein mit allen sieben korrekten Zahlen ergattern! 4, 5, 31, 39, 42, 45 und 50 – mit dem unfassbaren Gesamtwert von rund 38 Millionen Euro!

---------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

----------------------

Als dann in den Medien berichtet wurde, dass der Hauptgewinn an einen Bürger aus Saskatoon gehe, rief Matthew sogar einen Freund an – nur um darüber zu scherzen, dass einer von ihnen womöglich der Glückspilz sei. „Er hatte keine Ahnung, dass tatsächlich er den gigantischen Jackpot geknackt hatte“, zitiert „globalnews.ca“ aus einer früheren Mitteilung.

Lotto: Spieler merkt zuerst gar nichts von seinem Gewinn

Anschließend überprüfte Poppel seinen Lottoschein in der dazugehörigen App. Dort sah er zwar eine „55, gefolgt von einer Menge Nullen“ – aber er brach deshalb keinesfalls in Jubelstürme aus.

---------------------

Weitere Lotto-Themen:

---------------------

„Ich dachte, die App teilt mir einfach die Gewinnsumme mit – und nicht, dass mein Ticket diese Summe gewonnen hat“, erklärte er. Was für ein Irrtum! Hätte er seinen Fehler nicht bemerkt, wären ihm die Millionen womöglich nie zugekommen! (at)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.