Lotto: Irre Wende! Spielerin gewinnt 30 Millionen Euro im Jackpot – doch dann ...

Eine Lotto-Spielerin hat 30 Millionen gewonnen.  (Symbolbild)
Eine Lotto-Spielerin hat 30 Millionen gewonnen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Joachim Sielski

Bereits am 22. November knackte ein Spieler im Lotto den Eurojackpot mit 30 Millionen Euro. Doch von der Summe profitierte der Gewinner bislang noch nicht, da er sich einfach nicht meldete. Doch endlich kann nun vermeldet werden: Der seit Tagen gesuchte ist gefunden!

Mit seinen sieben richtigen Tipps knackte eine alleinstehende junge Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis am 22. November den Eurojackpot. Neben ihr tippten nur zwei weitere Spieler ebenfalls alle Gewinn- und Eurozahlen korrekt.

Lotto: Glückspilz gewinnt 30 Millionen Euro – Gewinnerin endlich gefunden

Sie habe sich nun gemeldet und teilt sich den eigentlich 90 Millionen Euro hohen Gewinn vom 22. November mit einer Tippgemeinschaft und einem Ungarn. Die Frau habe die Spielquittung vorgelegt und ihre Bankverbindung für die Überweisung angegeben.

Was tun mit 30 Millionen Euro? „Ich würde mal sagen, ein Haus und ein Auto kaufen, aber da bleibt noch verdammt viel übrig. An Weihnachten werde ich in Ruhe darüber nachdenken, wer aus der Familie etwas bekommt und was ich alles kaufen und wie ich es anlegen möchte“, sagte sie den Angaben zufolge.

+++ Amazon: Weihnachtsschmuck zum Verkauf angeboten – schrecklich, was darauf zu sehen ist +++

Laut Lotto Hessen ist die aktuelle Gewinnerin die erste Frau, die sich einen der Top-zehn-Gewinne in Hessen allein sicherte. Ihren Millionen-Tipp hatte sie anonym, das heißt ohne Kundenkarte abgegeben. Dabei ist eine automatische Gewinnüberweisung nicht möglich, sie müssen sich mit der Spielquittung aktiv bei der Lottogesellschaft melden. Tun sie es nicht oder verlieren sie ihr Quittung, verfällt der Gewinn nach drei Jahren, wie Lotto Hessen mitteilte.

--------------------------

Mehr Lotto-News:

--------------------------

Bevor sich die junge Frau meldete, herrschte heftiges Rätselraten um die Nicht-Meldung. „Die Spielquittung ist ganz viel bares Geld wert“, betont „Lotto Hessen“-Geschäftsführer Heinz-Georg Sundermann, weil die Spielerin sich lange nicht gemeldet hatte. Auch er konnte die Zurückhaltung des anonymen Gewinners nicht verstehen. „Vielleicht will er die unvorstellbare Summe im Strudel der Glücksgefühle erst einmal sacken lassen“, vermutete er. „Oder er hat seinen 30-fachen Millionencoup noch überhaupt nicht bemerkt. Wir wissen es nicht.“

Lotto: So viel Zeit hat der Unbekannte noch, bevor sein Gewinnanspruch verfällt

Spieler müssen ihre Spielquittung immer physisch vorlegen, um ihren Gewinn einzufordern. Dafür hätte die jetzige Gewinnerin aber noch massig Zeit gehabt. Genau genommen: bis Ende 2022!

+++ Pietro Lombardi: Foto aus dem Krankenhaus aufgetaucht – was ist mit dem Sänger passiert? +++

Erst nach drei Jahren läuft die gesetzliche Frist ab und der Gewinnanspruch verfällt. Danach würde es in einen Topf für Sonderauslosungen fließen und erneut ausgespielt werden.

Eurojackpot seit 2012

Zur Info: Der Eurojackpot wird seit 2012 in mehreren europäischen Staaten ausgespielt. Die Zahlen werden jeden Freitagabend in der finnischen Hauptstadt Helsinki (Finnland) um 20 Uhr (deutscher Zeit) gezogen.

-----------------------------

Das ist der Eurojackpot:

  • Den Eurojackpot gibt es seit 2012
  • Mehrere europäische Staaten (18) beteiligen sich am Gewinnspiel
  • Das sind 300 Millionen Menschen, die teilnehmen könnten
  • Jeden Freitagabend findet in Helsinki um 20 Uhr die Ziehung statt
  • Gewinnklasse 1: Die Gewinnwahrscheinlichkeit auf den Jackpot von 90 Millionen Euro liegt bei 1:95 Millionen.
  • Gewinnklasse 2: Hier liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1: 6 Millionen, um zu gewinnen

-----------------------------

Chancen für einen Jackpot-Gewinn im Lotto sind sehr gering

Aber: Die Chancen für den ganz fetten Gewinn liegen bei 1 zu 95 Millionen. (mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN