Veröffentlicht inVermischtes

Lotto-Spieler knackt Jackpot! Doch wegen DIESES Fehlers bekommt er keinen Cent

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Unglück im Glück beim Lotto!

Ein Spieler ist um Haaresbreite am ganz großen Gewinn vorbei gerast. Denn trotz richtiger Zahlen beim Lotto wird er keinen Cent vom Jackpot sehen.

Lotto-Spieler gewinnt 125.000 Euro – DARUM bekommt er keinen Cent

Den Spieler aus Österreich erwartete kein goldenes Ei im Osternest. Denn beim Ausfüllen seines Scheins machte er einen fatalen Fehler, den er nun derbe bereuen sollte.

————————-

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • Nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • Die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • Erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • Am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

————————-

Denn beim Joker-Spiel hatte er zwar richtige Zahlen getippt, allerdings ein wichtiges Kreuzchen vergessen. Der Joker kann in Kombination mit anderen Lotto-Spielen gespielt werden. Wer das „Ja“ zum Joker ankreuzt, kann auch beim Spiel um den Hauptgewinn mitmachen.

Lotto: Spieler vergisst ein Kreuz – und verliert 125.000 Euro

Genau dieses Kästchen hatte der Mann aus dem Burgenland jedoch nicht angekreuzt – zu seinem Nachteil. Denn hätte er das getan, wäre er nun 125.000 Euro reicher.

————————-

Mehr News:

————————-

Daher ging der Gesamtgewinn von 250.000 Euro an einen Mann aus Vorarlberg, wie „Heute“ berichtete. Der dürfte sich über den Fehler des Burgenländers umso mehr freuen. (mbo)

Ein ähnliches – jedoch weitaus dramatischeres – Schicksal ereilte einen Lotto-Spieler aus Algerien. Warum er seinen Gewinn nicht bekam, erfährst du hier >>>.

>> Anmerkung der Redaktion

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.