Lidl: Wirbel um Aktions-Angebot beim Discounter! „Fake?“, „sehr ärgerlich“

Mehrere Kunden können das gesuchte Produkt nirgends finden.
Mehrere Kunden können das gesuchte Produkt nirgends finden.
Foto: imago images / Rene Traut

Bei Lidl gibt es regelmäßig griechische, amerikanische und auch asiatische Wochen. Spezielle Gerichte und Zutaten der Länder werden angeboten. Das nutzen Kunden gerne. So auch zwei Lidl-Kunden, die gerne die angebotene Peking-Ente kaufen wollten. Doch das klappte nicht. War das Lidl-Angebot ein Fake?

+++ Schlimmer Unfall auf der A23: Ausgerechnet SIE ist die Erste am Unfallort – und erlebt Übles +++

Lidl: Wo ist die Peking-Ente hin?

Bei Lidl gab es ab dem 2. Januar laut Prospekt eine Peking-Ente mit Hoisin-Sauce. Dazu ein Pfannkuchen chinesischer Art. 570 Gramm für 5,99 Euro. Ein Schnapper, wenn man bedenkt, wie viel man für Ente im Restaurant zahlt, dachten sich wohl die Kunden von Lidl.

-------------

Mehr zum Thema Lidl:

Lidl: Kundin will beim Discounter einkaufen – Sie traut ihren Augen kaum, als sie DAS im Laden sieht

Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Kunden stinksauer, weil die Läden DAS verkaufen

Lidl: Gewaltige Änderung bei Preisen! Das erwartet die Kunden jetzt

-------------

Doch in der Filiale angekommen, ist weit und breit keine Peking-Ente in Sicht. Auch die Lidl-Mitarbeiter können der Kundin nicht weiterhelfen. Das Produkt soll einfach nicht geliefert worden sein. Kann ja mal passieren.

Doch in der nächsten Lidl-Filiale das Gleiche: keine Peking-Ente. Auf Facebook lässt Kundin Maya ihren Frust raus: „Handelt es sich bei der Peking-Ente um ein FAKE-Angebot????? Ich war in mehreren Filialen – keine hat die Peking-Ente geliefert bekommen, die diese Woche im Angebot ist....“

Lidl geht darauf nicht öffentlich ein. Sendet Maya eine private Nachricht. Aber die Kundin ist nicht alleine. Auch Natalie suchte verzweifelt beim Discounter nach der heiß begehrten Ente. „Zwei Filialen angefahren heute und leider nirgendwo bekommen. In dem einen Geschäft hing sogar das Preisschild, Peking-Ente wurde aber nicht an das Geschäft geliefert. Das zweite Geschäft wusste gar nichts vom Angebot.“

Lidl äußert sich auf Facebook

Jetzt äußert sich auch Lidl. Das Unternehmen schreibt bei Facebook: „Hallo Natalie, das ist natürlich sehr ärgerlich. Leider ist es nicht möglich, einen aktuellen Warenbestand der einzelnen Filialen abzurufen. Bitte teile uns aber noch mit, in welchen Filialen du konkret danach gesucht hast, damit wir die zuständigen Kollegen informieren können.“ Mehrere Filialen in Baden-Württemberg habe sie abgesucht.

+++ Thomas Gottschalk schießt gegen Cathy Hummels – „Da ist etwas...“ +++

Ein User macht sich sogar über das Lidl-Angebot lustig: „Ja, das ist ein Fake-Angebot. Die Peking-Ente (auch Poly-Ethylen-Königsente) ist Ende letzten Jahres leider ausgestorben, die Angebotsflyer und Prospekte waren zu dem Zeitpunkt allerdings schon gedruckt. Daher hat man sich entschieden, dieses einzigartige Angebot letztmalig in Umlauf zu bringen und als Lockmittel einzusetzen.“

Ob man das wohl glauben mag?! Wir sind da sehr skeptisch...

 
 

EURE FAVORITEN