Lidl: Drama im Discounter! Frau will Baby entführen – Kunden halten sie auf

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Dramatische Szenen in einem Lidl in Kalifornien (USA)!

Der Albtraum einer jeden Mutter neu aufgelegt: In einem Lidl in den USA wollte eine Frau das Kind einer Kundin stehlen. Aufmerksame Kunden konnten sie jedoch davon abhalten.

Lidl: Entführungs-Drama im Discounter! Frau will an fremdes Kind

Laut „The Sun“ hat die Frau versucht, das Baby einer Fremden aus dem Kinderwagen zu schnappen – doch sie konnte von aufmerksamen Kunden rechtzeitig gestoppt werden.

----------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

----------------------

Carolyn T. folgte der jungen Mutter als sie durch den Lidl ging. Sie behauptete mit dem Kind sei „etwas nicht in Ordnung“. Dann versuchte sie, es aus dem Kinderwagen zu reißen!

Lidl: Aufmerksame Kunden können die 43-Jährige aufhalten

Glücklicherweise gelang es aufmerksamen Kunden, eine Barrikade um die Mutter und das Baby zu entrichten, um sie so zu schützen. Nun wird Carolyn T. der Prozess gemacht.

Ein Zeuge beschrieb, wie die Frau immer wieder versuchte, das Baby zu packen. „Ich war zu Lidl gegangen und als ich hinunterging, sah ich eine junge Dame, die einen Kinderwagen schob und hinter ihr war die Angeklagte und folgte ihr. Ich konnte sofort erkennen, dass etwas nicht stimmte.“

Lidl: Frau streitet die Tat ab

Die Mutter sei verzweifelt gewesen. Die 43-Jährige konzentrierte sich auf das Baby und sagte, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung sei. „Sie wollte dem Baby den Hut abnehmen. Sie war auf es fixiert. Es war einfach Wahnsinn, verrückt.“

----------------------

Weitere Lidl-Themen:

------------------

Carolyn T. wurde verhaftet und behauptet: Sie habe nur angemerkt, dass das Baby „süß“ sei. Wie „The Sun“ berichtet, bestreitet sie, versucht zu haben, das Kind zu entführen.

+++ Lidl: Mitarbeiter decken „die Maschen eines verschwiegenen Konzerns“ auf – SO werden Kunden getäuscht! +++

Ein Lidl-Kunde blätterte kürzlich in einem Prospekt – dann macht er plötzlich eine kuriose Entdeckung. Welchen Verdacht er danach hat, liest du hier. (cf)