Lidl: Wegen Corona – der Discounter überrascht plötzlich mit diesen Angeboten

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Mit diesen Angeboten hat wohl kein Lidl-Kunde gerechnet!

Lidl ist eigentlich bekannt für Produkte im eher günstigen Preissegment. Doch dank Corona macht der Discounter jetzt eine Ausnahme.

Lidl bietet besonderen Fisch an

Das dürfte die Feinschmecker unter uns besonders freuen, denn: Bei Lidl gibt es jetzt Seezunge und Steinbutt als Selbstbedienungsware zu kaufen! Davon berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Normalerweise gehen diese teuren Fische in die Gastronomie und in den Fachhandel. Wegen Corona stockt dort aber seit Monaten der Absatz.

-----------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

-----------------

Lidl: Der Preis sticht heraus!

Und neben all den günstigen Lebensmitteln stechen die Fische mit ihren Preisen wirklich heraus: Lidl bietet den Steinbutt für 24,99 Euro pro Kilo an, die Seezunge gibt es für 39,99 Euro pro Kilo. Diese Sorten gehören im Fachhandel und in der Gastro zu den teuersten Sorten!

Doch bekanntermaßen läuft in der Gastronomie seit dem Lockdown kaum noch etwas. Das setzt die Anbieter gehörig unter Druck: Sie müssen ihre Waren seit Monaten einfrieren, weil diese sich nicht verkaufen lassen.

----------------

Weitere Nachrichten zu Lidl:

Lidl testet neues Konzept – DAS bekommen Kunden bald zu sehen

Lidl bewirbt gefragtes Produkt für Sommer – Kundin ist frustriert: „Das ist alles sehr dubios“

Lidl: Kundin bekommt mit, was der Discounter in Österreich macht – „Bitte hier auch einführen!“

----------------

Lidl testet die Aktion zunächst nur

Und deswegen findet man die Luxus-Fische jetzt im Discounter vor. Dort sind sie in Folie und Schale eingepackt. Geliefert werden sie laut der „Lebensmittel Zeitung“ von Deutsche See im Auftrag des niederländischen Schwesterunternehmens Heiploeg. Beide gehören zum niederländischen Parlevliet & Van der Plas-Gruppe – das größte Fischunternehmen in Europa!

Lidl testet die Aktion zunächst nur, aber vielleicht kommen die Gourmet-Fische bei den Kunden so gut an, dass sie dauerhaft ins Sortiment einziehen dürfen – auch nach Corona… (cf)