Lidl: Mann geht durch die Obstabteilung – und kann nicht glauben, was er entdeckt

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters
Beschreibung anzeigen

Beim Blick auf das Obstsortiment bei Lidl gerät ein Kunde ins Rätseln.

Denn das, was er bei Lidl sieht, passt so gar nicht zu dem, was er sich unter Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit vorstellt.

Lidl: Ausgerechnet Bio-Obst in Plastikverpackungen?

Der Grund für seine Verwirrung: Ausgerechnet das Obst mit Bio-Siegel – und demnach augenscheinlich das „bessere“ Obst – ist komplett in Plastik verpackt, während das konventionelle Obst ohne Plastik auskommt.

Mit den Hashtags „Plastik sparen“ und „Plastik vermeiden“ verlangt er auf Twitter nach einer Erklärung – im Bestfall vom Discounter selbst.

+++ Lidl: Kunden stehen für nagelneues „Fifa 21“ Schlange und werden bitter enttäuscht – „Da ist doch was faul!“ +++

Da er unter seinem Post jedoch keine Antwort erhalten hat, hat unsere Redaktion bei Lidl nachgefragt, was es mit diesem Verpackungssystem auf sich hat.

So erklärt der Discounter die Verpackungen

In seiner Antwort teilt der Discounter mit, dass man schon lange gemeinsam mit den Lieferanten analysiere, wo die Nutzung von Plastik möglicherweise reduziert oder sogar komplett vermieden werden könnte. „Im Obst- und Gemüsebereich beispielsweise bieten wir schon seit vielen Jahren immer mehr unverpackte und lose Artikel an und verwenden oder testen alternative Verpackungsmittel“, so eine Lidl-Sprecherin.

+++ Aldi, Lidl, Penny: Discounter rufen Joghurt zurück – Gefahr durch Metallteile! +++

Sie verweist darauf, dass nicht alle Bio-Lebensmittel in Plastikverpackungen verkauft werden: „Bei Bio-Äpfeln haben wir beispielsweise komplett auf Pappverpackungen umgestellt. Darüber hinaus verzichten wir immer mehr auf Sticker wie etwa bei Bio-Zitronen und setzen beim Einsatz von Netzen vermehrt auf Cellulose.“

---------------

Weitere News zu Lidl:

Lidl-Kunde entdeckt Werbung und ist verwirrt: „Wer hat sich denn diesen Werbespot ausgedacht?“

Lidl: Kundin liest DIESE Ankündigung im Prospekt – und kann nur noch ungläubig lachen

Lidl: Kundin wegen Werbung völlig aufgebracht: „Welcher Frau könnte das gefallen?“

---------------

Bisher hätten die Plastikpackungen vor allem diesen Zweck: Man müsse gewährleisten, dass Verbraucher konventionelle von Bio-Ware unterscheiden können. Immerhin: „Wir arbeiten aktuell daran, die Unterscheidbarkeit sicherzustellen, ohne die Bio-Ware in Plastik zu verpacken“, teilte Lidl mit. (at)

 
 

EURE FAVORITEN