Lidl: Kunden sind fassungslos, als sie ihren Einkauf erhalten – „Das ist nicht euer Ernst“

Lidl: Als Kunden ihre Discounter-Bestellungen erhielten, konnten sie nur noch ungläubig den Kopf schütteln.
Lidl: Als Kunden ihre Discounter-Bestellungen erhielten, konnten sie nur noch ungläubig den Kopf schütteln.
Foto: imago images / Jan Huebner

Einfach ein Produkt bei Lidl bestellen und später entspannt die Lieferung entgegennehmen – das war zumindest der Plan.

Doch für diese Kundinnen lief die Zustellung etwas anders ab als erwartet. Zwar lieferte Lidl stets das richtige Produkt in unbeschädigtem Zustand, aber die Verpackungen sorgten bei den Empfängern nur noch für ungläubiges Kopfschütteln.

Lidl: Kunden erhalten kleine Produkte in riesigen Kartons – „Eine Frechheit!“

Auf Facebook teilten die beiden Frauen Fotos ihrer Lieferungen – und schnell wird klar, was die beiden Lidl-Kundinnen hierbei so verwirrt. Die Kartons, in denen die Produkte transportiert wurden, sind unverhältnismäßig groß. „Mich hat eben fast der Schlag getroffen, was für ein Riesenpaket von Euch kam“, schreibt eine der beiden Kundinnen. „Der Fahrer brauchte eine Sackkarre dafür!!!“

Sie ist sich sicher: Die zwei Teile hätten auch in einen viel kleineren Karton gepasst. Da der Zugang zur Mülldeponie aktuell nur eingeschränkt möglich sei, bleibe sie nun erstmal auf dem Papierberg sitzen. „Ich finde, dass das eine Frechheit ist“, beschwert sie sich. Auch die andere Kundin kann die Größe ihres Lidl-Pakets nicht fassen.

„Das ist nicht euer Ernst“, schreibt sie. „Stückchen Gartenschlauch und ein kleines Gartenset in dieser Kiste? Mit meterweise Papier zum füllen?“ Auf den Bildern wird deutlich: In diesen Karton hätte das Produkt sicherlich zehnfach hineingepasst.

User reagieren amüsiert – Lidl wirkt ratlos

Während die Empfänger eher genervt von den riesigen Pakete sind, nehmen die User in den Kommentaren die Sache mit sehr viel mehr Humor auf. So reagiert eine Nutzerin amüsiert auf die Tatsache, dass ein Postbote für den Transport eines zugegebenermaßen großen, aber eben auch nur spärlich gefüllten Pakets eine Sackkarre benötigt.

------------------------------------

Mehr News zu Lidl:

-------------------------------------

Lidl selbst hat scheinbar keine Erklärung für die Riesenkartons. „Das soll so natürlich nicht sein“, antwortet der Discounter einer der Kundinnnen. „Die Kollegen versuchen immer die Verpackung an die Artikelgröße anzupassen. Leider ist dies nicht immer möglich.“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN