Lidl-Kunde will nur kurz einkaufen – doch dann muss er ordentlich blechen

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Was für ein Schreck nach dem Einkauf bei Lidl!

Als er bei seinem wöchentlichen Einkauf bei Lidl auf dem Parkplatz parkt, macht er einen Fehler. Dafür soll er nun Strafe zahlen. Wegen des Vorfalls macht der Lidl-Kunde seinem Ärger jetzt online Luft.

Lidl: Kunde macht Fehler auf Parkplatz und muss blechen

In einen Facebook-Post schildert der Mann den Vorfall. Er schreibt, dass er bei seinem Einkauf bei Lidl wohl beim Parken unaufmerksam gewesen sei und deshalb mit seinem Auto ein Stück über Begrenzungslinie geparkt hätte.

+++ Sparkasse: Zig Kunden haben plötzlich weniger Geld auf dem Konto – „So etwas darf nicht passieren“ +++

„Parkzeit waren ca. 30 Minuten, Parkscheibe hinter der Scheibe, der Parkplatz geschätzt zu 60 Prozent belegt, auch nicht wirklich dramatisch.“, beschreibt er die Situation.

---------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

---------------

Doch weil er das Fahrzeug nicht korrekt abgestellt hatte und mit seinem Auto zwei Parkplätze blockierte, fordert die Firma „Park & Control“ jetzt wohl eine Strafe von 30 Euro. Dass er aus der Nummer wohl nicht rauskommt, sieht der Kunde ein. Doch bei Lidl will er wohl nicht mehr einkaufen gehen.

Für sein Anliegen bekommt der Mann von anderen Facebook-Nutzern allerdings wenig Mitleid. „Einfach an die Regeln halten, dann klappt es auch“, heißt eine der Antworten. Und ein anderer Mann ergänzt:„Abzocken? Du bekommst deinen fliegenden Teppich nicht eingeparkt und die Parkraumüberwachung ist schuld? Läuft bei dir.“

---------------

Mehr News zu Lidl:

Lidl-Kunde kauft Tablet beim Discounter – dann folgt die große Enttäuschung

Lidl produziert Rap-Video mit Mitarbeiter – und teilt kräftig gegen Aldi, Rewe und Co aus

Lidl-Kunde entdeckt Angebot in Prospekt und ist fassunsglos – „Riecht ganz stark nach Abzocke!“

---------------

Die Firma „Park & Control“ bewirtschaftet die Parkplätze mehrerer Discounter und hat sich schon bei einigen Kunden unbeliebt gemacht.

Lidl bezieht Stellung zu der Parksituation

Wir haben bei Lidl nachgefragt, ob das belegen zweier Parkbuchten generell mit einer Geldstrafe geahndet wird. Der Discounter teilt mit: „In wenigen Filialen – zumeist in Innenstadtlage – werden unsere Parkplätze von verschiedenen externen Dienstleistern bewirtschaftet. Die Bearbeitungspauschale des externen Dienstleisters kann bis zu 30 Euro betragen und ist somit dem öffentlichen Verkehr angepasst. Dieses Verfahren bezieht sich auf eine deutliche Überschreitung der Parkzeit oder beispielsweise auf die fälschliche Belegung zweier Parkplätze.“

Außerdem teilt Lidl mit, dass die Gebühr storniert werden kann, sollte durch den Lidl-Kassenzettel eine längere Einkaufsdauer nachgewiesen werden können.

+++Amazon: Alexa treibt Familien in den Wahnsinn – dazu solltest du die Echobox NIEMALS auffordern+++

„Die vollständige Abwicklung aller im Zusammenhang mit dem Verwarnungsgeld stehenden Modalitäten erfolgt dabei ausschließlich durch den Dienstleister. Lidl profitiert nicht von dem Verwarnungsgeld“, so Lidl.

Kundin ärgert sich über Lidl-Süßigkeit

Eine andere Kundin ärgerte sich über eine Süßigkeit beim Disocunter. Was ihr einen Schrecken bereitete, liest du hier >>> (cm/ldi)

 
 

EURE FAVORITEN