Lidl: Kunde bestellt Gartenmöbel im Onlineshop – dann wird er bitter enttäuscht

Ein Lidl-Kunde bestellte sich im Onlineshop Gartenmöbel - und wartet lange auf seine Lieferung. (Symbolbild)
Ein Lidl-Kunde bestellte sich im Onlineshop Gartenmöbel - und wartet lange auf seine Lieferung. (Symbolbild)
Foto: imago images

Dieser Lidl-Kunde war sichtlich enttäuscht. „So einen schlechten Service habe ich bei einer Online-Bestellung noch nicht erlebt“ – diese drastischen Worte nutzt ein wütender Kunde, um auf Facebook seinem Frust gegenüber Lidl Luft zu verschaffen.

Der Mann hatte am 5. Mai im Onlineshop von Lidl ein Gartenmöbelset bestellt. Die Lieferzeit sollte 10 bis 14 Tage betragen. Mit etwas Verspätung wurde nach rund dreieinhalb Wochen auch geliefert – doch dann folgte die große Enttäuschung: Die Gartenstühle waren beim Kunden zwar angekommen, aber von dem Tisch fehlte jede Spur. Und das bis heute.

+++ Lidl will revolutionäre Änderung durchsetzen – alle Kunden sind betroffen! +++

Lidl: Kunde wartet lange auf Gartenmöbel-Bestellung

Nach über vier Wochen habe sich der Kunde erstmals bei Lidl beschwert, schreibt er auf Facebook. Da wirkte alles noch so, als könne das Problem schnell gelöst werden – der Discounter sagte dem Kunden eine Nachlieferung bis zum 16. Juni zu. Doch auch hier wartete der Mann vergeblich.

Der Versandstatus für diese Nachlieferung stehe, wie bei der ersten Lieferung auch, bis heute auf „Versand in Vorbereitung“, so der Kunde. „Das Geld hat Lidl bereits seit sechs Wochen. Die Ware fehlt.“

----------------------------

Das ist Lidl:

  • Lidl ist eine Discounter-Kette und einer der größten Aldi-Konkurrenten
  • Das Unternehmen hat seinen Sitz in Neckarsulm (Baden-Württemberg)
  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • Lidl gehört, ebenso wie der Lebensmittelhändler Kaufland, zur Schwarz-Gruppe, die aktuell nach Jahresumsatz als größter Handelskonzern Europas gilt

---------------------------

Die weitere Kontaktaufnahme zu Lidl beschreibt der Kunde als Tortur. Er beschwert sich über widersprüchlich beantwortete E-Mails oder Verweisungen an DHL, die jedoch die Zulieferung seines Gartentisches wohl gar nicht übernommen hätten.

„Einen Vorgesetzte sprechen geht nicht wegen Corona-bedingtem Home Office. Und das im Jahr 2020“, bemängelt der gernervte Kunde weiter. „Also muss ich einfach warten... Ganz mieser Service.“

Discounter Lidl bedauert den Vorfall

Auf Anfrage unserer Redaktion betonte eine Lidl-Sprecherin, wie sehr man den Vorfall bedauere. „In der Regel kommen alle Bestellungen pünktlich entsprechend der angegebenen Lieferzeit bei unseren Kunden an“, teilte sie mit.

+++ Lidl mit ungewöhnlicher Aktion – noch bevor die niedrigere Mehrwertsteuer kommt +++

Im Bezug auf den spezifischen Vorfall erklärte die Sprecherin: „Wegen eines Paketverlusts bei unserem Logistikpartner hat unser Serviceteam am 29. Mai 2020 eine Ersatzlieferung für den Kunden ausgelöst.“ Das Social-Media-Team von Lidl habe den Kunden um die Mitteilung seiner Daten gebeten und werde sich „nach erfolgter Prüfung umgehend mit dem Kunden in Verbindung setzen.“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN