Lidl: Keime in DIESEM Lebensmittel! Jetzt warnt auch Stiftung Warentest

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Na lecker! Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, will meist nicht nur dem Tierleid ein Ende setzen, sondern auch sich und seinem Körper etwas Gutes tun. Doch sind die Alternativprodukte tatsächlich so gut, wie manch einer glauben mag?

Stiftung Warentest hat jetzt verschiedene Produkte unter die Lupe genommen. Und ein Lebensmittel von Lidl schneidet dabei besonders schlecht ab.

Lidl: Dieses Produkt kommt bei Stiftung Warentest nicht gut weg

Tofu gilt seit jeher als eines der beliebtesten Ersatzprodukte. Egal, ob als vegane Würstchen-Alternative, paniert als Chicken Nuggets-Ersatz oder geräuchert zum Spargel – Tofu ist vielseitig einsetzbar und gehört mittlerweile nicht mehr nur in die Küche von Vegetariern und Veganern. Doch wie gut ist die Alternative eigentlich in puncto Geschmack und Inhaltsstoffe?

---------------------------

Ein paar Fakten über Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

-------------------------------

Die gute Nachricht vorweg: Von 15 Tofu-Sorten bekommen zehn von Stiftung Warentest noch das Siegel „gut“, wie „chip.de“ berichtet. Dazu zählen beispielsweise die Eigenmarken von Rewe, Aldi und Kaufland: „Bio Tofu Natur“, „Mein veggie Tag Natur Veganer Bio Tofu“ (schnittfest) und „Take it veggie Bio Tofu Natur“ (Natur und geräuchert).

Bei vier weitere Tofu-Sorten reicht es immerhin noch für ein „befriedigend“. Nicht so gut dabei weg kommt allerdings der „Bio Organic Vermondo Veganer Tofu Natur“ von Lidl. Denn das Labor habe eine erhöhte Keimzahl in dem Produkt nachgewiesen.

--------------------------------

Mehr News:

Aldi, Lidl und Co. verschärfen Regel! DAS ändert sich ab jetzt für Kunden

Lidl macht es der Konkurrenz nach – DAS wird bald nicht mehr angeboten

Lidl und Penny betroffen: Vorsicht bei dieser Aktion – dahinter steckt mieser Betrug

------------------------------

Verbrauchsdatum statt Mindesthaltbarkeitsdatum? Das steckt dahinter

Außerdem habe der Tofu als einziger ein Verbrauchsdatum und den Hinweis, dass er erhitzt werden soll, bevor man ihn isst. Ein Verbrauchsdatum bekommen übrigens in der Regel nur leicht verderbliche Lebensmittel. Läuft das Datum ab, kann es gesundheitsschädlich sein, heißt es bei „chip.de“. (abr)

Zuletzt hatte Lidl bei einigen Kunden mit einer Werke-Aktion für Aufsehen gesorgt. Was dahinter steckt, liest du hier >>>