Lidl: Frau geht im Discounter einkaufen – als sie DAS sieht, wird sie wütend! „Ihr erzählt Märchen“

Kunden-Frust bei Lidl!
Kunden-Frust bei Lidl!
Foto: imago images/Aviation-Stock/Privat

Riesen-Frust bei einer Lidl-Kundin!

Die Mehrwertsteuersenkung ist Teil des Corona-Konjunkturpakets, verringert den regulären Steuersatz von 19 auf 16 Prozent. Damit einhergehend gibt es auch die Preisreduzierung von Waren in Supermärkten und Discountern. So sollen die Kunden wegen der Corona-Effekte (Kurzarbeit, drohende Arbeitslosigkeit, Verdienstausfall) entlastet werden.

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich
Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Fast alle Discounter, auch Lidl, haben sofort bekanntgegeben, die Reduzierung direkt an den Kunden weiterzureichen. Doch DIESE Lidl-Kundin hegt daran große Zweifel!

Lidl: Kundin geht im Discounter einkaufen und wird wütend

Auf der Lidl-Facebook-Seite redet sie Klartext, schreibt: „Ihr erzählt auch Märchen. Beispiel: Dinkelbrötchen haben vor der Mehrwertsteuersenkung 35 Cent gekostet, dann nach der Mehrwertsteuersenkung 33 Cent, seit dieser Woche 37 Cent! Das ist eine Preiserhöhung von 5 Cent und die Mehrwertsteuer wurde noch nicht wieder erhöht.“ Mogelt sich Lidl da etwa tatsächlich die zunächst geschenkten Cents zurück?

Immerhin nimmt die Beschwerde schnell Fahrt für eine Diskussion auf, und nicht alle stimmen der Kundin zu. Hier eine Auswahl von Kommentaren anderer Kunden:

  • „Dass die Rohstoffkosten zwischendrin auch mal steigen können, ist dir bewusst, oder? Wo ist jetzt das riesige Problem wegen 0,05 Euro, ob das vor, nach oder während der temporären Mehrwertsteuersenkung passiert?“
  • „Ihr seid doch alle gleich. Dicken SUV fahren, und wegen 5 Cent einen Larry machen! Lebensmittel dürfen nichts kosten, aber beim nächsten Billigfleisch- bzw. Gammelfleisch-Skandal herumschreien und Konsequenzen fordern.“
  • „Genau dasselbe ist mir gestern auch aufgefallen. Katzenfutter von Felix ist im Preis gestiegen, Cola (Eigenmarke) vorher 25 Cent (19 Prozent Mehrwertsteuer) – jetzt 27 Cent (16 Prozent Mehrwertsteuer). Haferflocken wurden auch teurer. Und das sind nur die Artikel, bei denen mir die Preissteigerungen sofort auffielen. Ich bin davon überzeugt, dass es noch viel mehr Artikel gibt, die auf einmal mehr kosten als vorher, trotz der Senkung der Mehrwertsteuer. Und nein, ich fahre keinen SUV, sondern beziehe eine Erwerbsminderungsrente und muss deshalb sehr aufs Geld schauen.“

Ja, was denn nun? Trickst Lidl herum oder nicht?

----------------------------

Das ist Lidl:

  • die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

----------------------------

Lidl gibt Stellung ab: „Sei versichert, dass...“

Es dauert tatsächlich nicht lange, bis Lidl selbst dann auf den Beitrag antwortet und die Diskussion so faktisch beendet.

----------------------------

Mehr News zu Lidl, Aldi und Co.:

++ Lidl: Kundin bestellt online – sie kann nicht glauben, was dann passiert! „Reinstes Chaos“ ++

++ Aldi: Kunde öffnet Pudding und ist entsetzt: „Die Lust zu genießen ist dahin“ ++

----------------------------

Das Facebook-Team schreibt an die wütende Kundin adressiert: „Sei versichert, dass wir unseren Kunden stets das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten – bitte habe dafür Verständnis, dass die Preise für einige Artikel vom aktuellen Marktpreis abhängen und es dadurch zu Preisschwankungen kommen kann. Viele Grüße, dein Lidl-Facebook-Team.“

----------------------------

Weitere Top-Themen des Tages:

++ Urlaub in Griechenland: Familie bucht Billigflug nach Athen – sie soll es bitter bereuen ++

++ Mülheim: Polizei kontrolliert Lkw – als sie die Türen öffnet, fällt sie vom Glauben ab ++

++ Hund: Familie geht mit Bernhardiner spazieren – dann müssen 16 Rettungskräfte anrücken ++

----------------------------

DAS wiederum hört sich logisch an. Scheint auch die zunächst verärgerte Kundin so zu sehen. Eine Antwortet auf den Lidl-Beitrag steht nämlich noch aus... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN