Lidl: „Das ist verdammt eklig“ – Kunden empört, weil Mann DAS aufs Kassenband legt

Lidl-Kunden waren an der Kasse angeekelt, als sie sahen, was ein Mann tat. (Symbolbild)
Lidl-Kunden waren an der Kasse angeekelt, als sie sahen, was ein Mann tat. (Symbolbild)
Foto: imago images/Montage: DER WESTEN

Da trauten die Kunden von Lidl ihren Augen nicht!

Was hat sich dieser Lidl-Kunde des Discounters nur dabei gedacht? Ein Mann will bei Lidl an der Kasse zahlen und merkt nicht, dass er beobachtet wird. Denn ein anderer Kunde ist so entsetzt, dass er ein Foto macht und bei Twitter hochlädt.

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters
Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl-Kunden sind angeekelt

Aber von vorne: Auf dem Kassenband bei Lidl liegen drei Produkte, die der Kunde bezahlen möchte: eine Packung Mikrowellenreis, ein Croissant und ein Keks. Dazu schreibt der Fotograf: „Ich kann nicht aufhören, über dieses absolut kriminelle Verhalten in Whitburn (Schottland) im Lidl nachzudenken.“

Was ihn so schockiert? Das Croissant sowie der Keks liegen einfach so auf dem Band, ohne Tüte, ohne Verpackung. Was so schon sehr unhygienisch anmutet, sorgt in Zeiten von Corona für noch mehr Kopfschütteln.

+++ Lidl mit Katzen-Angebot – Kundin fällt sofort vernichtendes Urteil +++

----------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

----------------------------

Schockierte Kommentare von Lidl-Kunden

Tagtäglich werden Waren auf diesem Band transportiert, die vorher von verschiedenen Kunden angefasst wurden. Und dieser Kunde legt seine Backwaren ungeschützt darauf...

Das schockiert weitere Lidl-Kunden. Insgesamt 2800 Kommentare erntet der Post.

Hier eine Auswahl:

  • „Wir können genauso gut einfach am Förderband lecken.“
  • „Er hat offensichtlich vor, sein Croissant zu waschen, wenn er nach Hause kommt!“
  • „Das ist verdammt eklig, Mann...“
  • „Der Mann ist kurz davor, sich in einen hübschen Corona-assant in den Mund zu stecken.“

Eine Lidl-Kassiererin berichtet außerdem von ihren Erfahrungen: „Ich arbeite auch bei Lidl. Das passiert öfter. Ich bitte dann immer, das Essen zu nehmen, bevor ich es anfasse. Und manche Typen sagen: ‚Oh, du kannst es anfassen, ist mir egal.‘“

----------------------------

Mehr News zu Lidl:

Lidl: Kunden sauer! Discounter macht großen Fehler – und reagiert später: „Sowas darf nicht passieren“

Lidl: Discounter bringt App an den Start – doch die Kunden haben etwas zu meckern

Lidl-Produkte spalten die Kunden – „Was glaubt ihr, wer kauft sowas?“

----------------------------

Andere Lidl-Kunden wiederum können die Reaktionen überhaupt nicht verstehen: „Meine Güte, als ich ein Kind war, hat man Kaugummi vom Boden gegessen, und zum Vergleich: Ich hatte in 30 Jahren keinen einzigen Krankheitstag.“

Auch wenn der Kunde sich potentiellen Keimen und Erregern aussetzt, hat das Ganze auch eine positive Seite: Er produziert weniger Verpackungsmüll.

+++ Lidl: Kunden sauer! Discounter macht großen Fehler – und reagiert später: „Sowas darf nicht passieren“ +++

Aldi: Kunden sehen DAS im neuen Prospekt – und sind empört „Das Bild ist gruselig“

Auch Kunden von Konkurrent Aldi sind empört, als sie den neuen Prospekt sehen. Hier mehr dazu>>>

Ein Kunde, der eine Filiale von Lidl in Essen besuchte, war schockiert, als er sich im Disocunter umsah. „Mir fehlen die Worte“, erklärte er nach seinem Einkauf. Hier mehr dazu>>> (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN