Lidl: HIER können Kunden jetzt anders einkaufen – kommt es bald überall?

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Lidl hat eine Neuerung im Gepäck. Doch diese gibt es noch nicht überall.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind mit Blick auf den Klimawandel viel diskutierte Themen. Auch Lidl macht sich diesbezüglich so seine Gedanken. Und deswegen testet der Discounter-Riese jetzt eine Neuerung.

Lidl probiert etwas Neues aus

Ab Montag (7. Juni) testet Lidl als erster deutscher Händler in all seinen Berliner Filialen die fünfstufige Eco-Score-Produktkennzeichnung auf den Preisschildern von rund 140 Tee-, Kaffee- und Molkereiartikeln. Damit soll der Nachhaltigkeitsgrad der einzelnen Produkte transparent werden.

Das Unternehmen untersucht in Partnerschaft mit dem Entwickler ECO2 Initiative, wie Kunden den Eco-Score und damit den Umwelteinfluss von Lebensmitteln wahrnehmen sowie hinsichtlich ihrer Produktwahl reagieren.

------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

-----------------

Lidl testet Produktkennzeichnung

Lidl will so seinen Kunden die bewusste Auswahl für nachhaltigere Produkte erleichtern. Die Auswirkungen eines Produkts, beispielsweise auf das Klima, werde vielen Menschen immer wichtiger.

Außerdem noch geplant: Das Unternehmen will in einer der Berliner Filialen Vertreter aus Gesellschaft, Verbänden und Politik an verschiedenen Stationen den Eco-Score vorstellen und mit ihnen darüber diskutieren.

Lidl will Nachhaltigkeitskennzeichnung von Lebensmitteln etablieren

Dabei will das Unternehmen Vorschläge für Weiterentwicklungen oder Kennzeichnungsalternativen sammeln. Anhand dieser Testergebnisse möchte der Lebensmitteleinzelhändler dazu beitragen, eine leicht verständliche Nachhaltigkeitskennzeichnung von Lebensmitteln in Deutschland zu etablieren.

Doch was genau ist der Eco-Score eigentlich? Der Eco-Score ist eine fünfstufige Produktkennzeichnung mit dem es Kunden erleichtert werden soll, die Nachhaltigkeit von Lebensmitteln auf den ersten Blick erkennen zu können.

Lidl: Skala soll Kunden Orientierung geben

Die Kennzeichnung ordnet den Umwelteinfluss von Lebensmitteln ein. Die Skala geht von einem dunkelgrün A (geringste Umwelteinwirkungen) bis zu einem roten E (größe Umwelteinwirkungen).

----------------

Weitere Nachrichten zu Lidl:

Lidl-Kundin bestellt für 600 Euro im Online-Shop – und erlebt eine böse Überraschung

Lidl-Kunde macht auf Parkplatz folgenschweren Fehler – dann kann nur noch ein Kran helfen

Lidl will ausgerechnet an DIESEM Nazi-Tatort Neubau errichten – „Geschichtsvergessen“

-----------------

Relevant dabei sind zum Beispiel der ökologische Fußabdruck und die Herkunft der Zutaten, Nachhaltigkeitslabels sowie die Art der Verpackung. Zertifizierungen wie Bioland verbessern die Bewertung um eine Stufe.

Ob und wann der Eco-Score auch in weiteren Lidl-Filialen in anderen Städten kommt, ist noch nicht bekannt. Erst einmal beginnt am Montag die Testphase in Berlin. (cf)