Veröffentlicht inVermischtes

Lidl: Kunden machen diese Beobachtung – und sind stinksauer

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Bei diesem Anblick versteht so mancher Kunde von Lidl die Welt nicht mehr.

Worum geht’s? Im Zentrum der Aufregung stehen die Aktionswaren von Lidl, die Benachrichtigungen über deren Verfügbarkeit und enttäuschte Kunden. Aber der Reihe nach.

Lidl: Kunden sind irritiert

Quasi im Wochenrhythmus bietet Lidl seinen Kunden spezielle Aktionsware an. Kleidung, Elektrogeräte, Kinderspielzeug oder Haushaltswaren – der Discounter beschert seinen Kunden Sonderaktionen aus vielen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Das Problem für manche Kunden: Die Aktionswaren sind regelmäßig in Windeseile vergriffen. Auf der Facebook-Seite des Discounters ließen zuletzt mehrere Kunden ihrem Unmut freien Lauf. So schreibt ein Kunde: „Ich frage mich, warum ich von Lidl eine Benachrichtigung per Mail bekomme, dass ein Produkt, an dem ich interessiert bin, jetzt bestellt werden kann. Und bei Lidl im Online-Shop ist es ausverkauft.“

Eine andere Kundin machte ähnliche Erfahrungen: „Bei den Artikeln steht oft „Sofort lieferbar! In 3 Arbeitstagen bei Dir“. Aber man wartet dann über eine Woche, um dann die Mitteilung zu erhalten, dass es zu Lieferverzögerungen kommt und man die Ware erst später erhält.“

Die Antwort von Lidl: „Leider kann es passieren, dass unsere Aktionsware schnell ausverkauft ist. Wir planen unsere Aktionen sorgfältig, jedoch kann es durchaus vorkommen, dass unsere Aktionsware unerwartet stark nachgefragt wird.“

——————

Mehr zu Lidl:

——————

Lidl: Auch in den Filialen gibt es Probleme mit Aktionsware

Nicht nur im Online-Shop seien Aktionswaren schnell ausverkauft, bemängeln Kunden. Auch in den Filialen würden Kunden oft vor leeren Regalen stehen, wenn Aktionswaren angekündigt wurden. Die Erklärung von Lidl: „Für jede Aktion bestimmen wir den Bedarf der jeweiligen Produkte auf Grundlage zahlreicher Faktoren wie beispielsweise unserer Erfahrungswerte aus vergleichbaren früheren Aktionen. Aufgrund einer unerwartet hohen Nachfrage kann es jedoch sein, dass einzelne Artikel bereits im Laufe des ersten Angebotstages in vielen Filialen und online ausverkauft sind.“ (dhe)